Adzine Top-Stories per Newsletter
AFFILIATE MARKETING

Affiliate-Marketer erwarten Wettbewerbsvorteil durch den Einsatz von KI

21. July 2023 (jh)
Bild: Hitesh Choudhary - Unsplash

Spätestens seit der Veröffentlichung von ChatGPT im November 2022 ist um das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ein richtiger Hype ausgebrochen. Der Einsatz von KI wird sich künftig in alle Bereiche des Lebens erstrecken und auch das Marketing grundlegend verändern. So etwa im Bereich Affiliate Marketing oder Commerce Advertising. Neue Umfragen zeigen dabei eindrucksvoll, dass KI bereits hier heute schon vermehrt zum Einsatz kommt und die Unternehmen davon ausgehen, dass KI ihnen einen Wettbewerbsvorteil sichern könnte.

So hat etwa die Performance-Marketing-Agentur Xpose360 eine Umfrage unter 120 Affiliate-Marketern durchgeführt, die ein Stimmungsbild der Affiliate-Branche liefern soll. Dabei zeigt sich, dass mehr als 58 Prozent der befragten Unternehmen bereits jetzt Technologien und Tools auf Basis Künstlicher Intelligenz nutzen. Weitere 27 Prozent planen derzeit die Nutzung solcher Tools. Bei den Betreibern von Partnerprogrammen, sowie Agenturen kommt die KI vor allem bei der Content-Erstellung (64 Prozent) zum Einsatz. Weitere 36 Prozent nutzen es für die Akquise neuer Affiliates und 36 Prozent für die Fraud-Detection. Zudem nutzen 27 Prozent der Advertiser die KI für Predictive Analytics und statistische Vorhersagen.

Generell sind 90 Prozent der Befragten davon überzeugt, dass Unternehmen, welche in den nächsten fünf Jahren in KI investieren, einen Wettbewerbsvorteil erreichen werden. 53 Prozent der Unternehmen aus der Affiliate-Branche planen daher zukünftig auch Geld in KI zu investieren.

Regelmäßiger Einsatz von generativer KI

Und auch das auf Commerce Advertising spezialisierte Unternehmen Mrge zeigt den regelmäßigen Einsatz von KI in einer neuen Umfrage. So gaben im Branchenindex “State of Commerce Advertising“ mehr als 80 Prozent der Befragten an, bereits mit generativen KI-Tools gearbeitet zu haben. Nur 13,3 Prozent der Befragten haben dies noch nicht gemacht. Ein wenig differenzierter sieht es bei der Frequenz aus: 23,3 Prozent der Branchenexperten nutzt generative KI-Tools mindestens einmal pro Woche, 23,3 Prozent sogar tagtäglich, 20 Prozent mindestens einmal im Monat. Für die Umfrage hatte Mrge im Juni insgesamt 45 Branchenexperten weltweit befragt.

Bild: Mrge Felix Witte

Für Commerce Advertising ist das eine positive Entwicklung, wie Felix Witte, General Manager & SVP Publishers von Mrge, kommentiert: “Wir sehen große Vorteile für Commerce Advertising in dem Trend zu einem effektiven Einsatz von generativen KI-Tools in der Werbebranche. Besonders Publisher können stark profitieren. Im Commerce Content erstellen sie Inhalte, die sich gut monetarisieren lassen. Bei der Umsetzung fehlt es aber immer mal wieder an den Ressourcen, um diesen Content zu erstellen. Generative KI kann jetzt in verschiedenen Prozessstufen unterstützen: bei der Generierung von Content wie Artikel, Produktbeschreibungen und Social-Media-Beiträgen, bei der Keyword-Recherche und SEO-Optimierung, aber auch bei der Analyse und Optimierung von existierenden Content-Marketing- und Affiliate-Marketing-Strategien. Besonders spannend finden wir die Entwicklung von KI-unterstützten Chatbots für Content: Sie können Nutzern dabei helfen, einen kurzen Weg zu passenden Produkten zu finden und Empfehlungen zu Produkten mit Affiliate-Links zu geben.”

Die 2022 aus der Taufe gehobene Dachmarke Mrge ist auf Commerce Advertising spezialisiert. Die Plattform verbindet Commerce Content und Affiliate-Marketing mit Produkt- und Preisvergleichsseiten, Produktreviews sowie Test-Seiten. Die Unternehmensgruppe versucht dabei, Commerce Advertising als neuen Gattungsbegriff im Performance Marketing zu etablieren.

Takeaways

  • Ein großer Teil von Unternehmen im Bereich Affiliate Marketing verwendet Künstliche Intelligenz bereits regelmäßig.
  • 90 Prozent der von Xpose360 Befragten ist davon sogar überzeugt, dass Unternehmen, welche in den nächsten fünf Jahren in KI investieren, einen Wettbewerbsvorteil erreichen werden.

Tech Finder Unternehmen im Artikel

EVENT-TIPP ADZINE Live - Retail Media - Welche Infrastruktur für Buyer & Seller? am 13. June 2024, 11:00 Uhr - 12:30 Uhr

Entsteht hier also ein völlig neues Eco-System mit eigener technischer Infrastruktur, um die Buy- und Sellside in Zukunft optimal zu verknüpfen? Welche Systeme entstehen konkret in diesem Kosmos? Und was tut sich bei den bestehenden Techanbietern wie DSP und SSP? Jetzt anmelden!