Adzine Top-Stories per Newsletter
PROGRAMMATIC

Outbrain kauft programmatisch Inventar außerhalb des Feeds ein

21. December 2021 (apr)
Bild: Possessed Photography – Unsplash

Native-Advertising-Riese Outbrain ist bekannt für seinen “Discovery Feed”. Dieser erscheint vor allem unter Artikeln von Publishern und spielt Content-Empfehlungen sowie Ads gebündelt aus. Die Technologieplattform will nun den nächsten Schritt gehen und ihre Native Ads auch auf die restliche Seite ihrer Publisher bringen. Dazu bietet eine neue Header-Bidding-Lösung programmatisch auf Display- und Video- Inventar.

“Wir arbeiten beständig daran, neue innovative Lösungen auf den Weg zu bringen und unsere Medienpartner bei der Finanzierung von Inhalten im Open Web zu unterstützen”, erklärt Eytan Galai, Chief Revenue Officer von Outbrain. “Mit Native Header Bidding wollen wir unseren Partnern helfen, ihre Einnahmen zu maximieren und Verbrauchern durch Outbrain Native Ads gleichzeitig ein besseres Werbeerlebnis bieten.”

Technologisch baut die Lösung auf Header-Bidding-Standards des Open Webs auf, heißt es. Die Publisher entscheiden selbst, welches Inventar sie für Header Bidding aktivieren wollen, und Advertiser erhalten automatisch Zugang, sobald sie über Outbrain ihre Kampagnen buchen. Prinzipiell können alle Kampagnen in Header-Bidding-Formaten ausgeliefert werden, doch ein Converter unterstützt alternativ bei der Umwandlung in ein natives Display-Format. Auch die Targeting-Optionen sowie die dafür notwendige Datenbasis bleiben gleich.

Konkret bedeutet der Launch also mehr Reichweite für Outbrain-Kunden und erhöhten Wettbewerb auf das Inventar der Publisher. Die Voraussetzung dafür ist natürlich, dass die Publisher ihr Inventar freischalten. Der globale Rollout beginnt jedenfalls ab sofort.

Tech Finder Unternehmen im Artikel

EVENT-TIPP ADZINE Live - Adtrader Conference 2022 vom 29. June 2022 bis 30. June 2022 im Kosmos Berlin

Die Adtrader Conference kehrt nach einem Jahr Pause nach Berlin zurück. - Höchste Zeit, denn der Markt für “Automated & Programmatic Media" entwickelt sich rasant: Die Anzahl und Relevanz neuer anschlussfähiger Mediakanäle wächst und damit die Frage nach einer einheitlichen Adressierbarkeit von Zielgruppen, in einem immer vielfältigeren Programmatic-Media-Kosmos. Auf der Adtrader Conference entwickeln Buyer und Seller Ideen, um ihr Geschäft gemeinsam wachsen zu lassen. Jetzt anmelden!

Konferenz

Jobs

Das könnte Sie interessieren

Whitepaper