Adzine Top-Stories per Newsletter
DISPLAY ADVERTISING

Taboola holt Doubleverify-Technologie auf die Native-Plattform

27. August 2021 (jm)
Bild: Stephen Dawson - Unsplash

Der Native-Advertising-Anbieter Taboola verkündet eine Kooperation mit dem Mess- und Analyse-Dienstleister Doubleverify. Demnach erhalten Taboolas Werbepartner nun Zugang zu Doubleverifys Brand-Safety- und Suitability-Targeting-Technologie, die die Qualität ihrer Anzeigenplatzierungen sicherstellen soll.

“Viele der heutigen Werbetreibenden benötigen einen differenzierten Ansatz für die Markensicherheit und unsere Reichweite, gepaart mit Doubleverifys Stärke, verschiedene Stufen der Sicherheits- und Eignungskriterien innerhalb verschiedener Kategorien anzubieten, ist einmalig wertvoll“, kommentiert Adam Singolda, CEO und Gründer von Taboola, die Partnerschaft. “Angesichts der sich verändernden Wahrnehmung von Online-Werbung durch die Verbraucher und des Anstiegs der Online-Werbeausgaben im letzten Jahr verdienen Werbetreibende die Gewissheit, dass ihre Werbung neben den von ihnen bevorzugten Inhalten ausgeliefert wird”, so Singolda weiter.

Das 2008 in New York gegründete Doubleverify bietet Produkte zur Qualitätssicherung und zu Brand Safety im Digital Advertising. Darunter versteht man Ad Viewability, Transparenz der Umfelder, Markensicherheit und die Vermeidung von Fraud. Die Pre-Bid-Segmente des Unternehmens für Brand Safety und Suitability sind nun direkt in der Taboola Ads Konsole für die Planung und Durchführung von Kampagnen in Taboolas globalem Netzwerk verfügbar.

Mark Zagorski, CEO von Doubleverify, zeigt sich begeistert über die Partnerschaft mit Taboola: “Die Doubleverify-Lösung für Brand Safety und Suitability unterstützt Marken dabei, ihre Werbegelder auf passende Inhalte auszurichten und so die Performance ihrer Kampagnen zu verbessern. Indem wir den einfachen Zugang zu unseren Lösungen auf die Plattform von Taboola ausweiten, helfen wir globalen Marken, Vertrauen in ihre Anzeigenplatzierungen aufzubauen und eine wesentlich höhere Effizienz der kontextbezogenen Inhalte zu erreichen.”

# get keywords sollte eine komma separiert elist sein, nicht wagr?

Tech Finder Unternehmen im Artikel

EVENT-TIPP ADZINE Live - ADZINE MEDIA PREVIEW 2022 - Kanäle, Adressierbarkeit, Automation am 26. January 2022, 15:00 - 17:00 Uhr

Die Medienwelt und damit auch die Werbeindustrie ist zum Jahreswechsel heftigst in Bewegung. Immer mehr klassische Medien und Kanäle werden digitalisiert und internetfähig (TV, Radio, OOH), gleichzeitig wird die Nutzung profilbezogener Targetingparameter aufgrund fehlender eindeutiger Identifier schwieriger. Jetzt anmelden!

Das könnte Sie interessieren