Adzine Top-Stories per Newsletter
ADTECH

Douglas und Criteo erweitern Retail-Media-Partnerschaft

28. May 2021 (jm)
Bild: William Iven - Unsplash

Erst vor Kurzem gab der E-Commerce-Marketing-Spezialist Criteo den Kauf von Mabaya, einer Self-Service-Plattform für Händler und E-Commerce-Marktplätzen, bekannt und erweiterte damit sein Retail-Media-Portfolio. Nun kann das Unternehmen die Erweiterung der Partnerschaft mit Douglas verkünden. Der Beauty-Retailer erweitert sein Onsite-Werbeangebot mit Criteo Retail Media. Mit neuen Display-Werbeformaten für Brand- und Produktwerbung sollen Markenhersteller Kunden von Douglas frühzeitig in der Kaufentscheidung erreichen können.

Das Retail-Media-Geschäft von Criteo beruht darauf, dass Marken und Agenturen mit Criteo Werbemittel auf E-Commerce-Webseiten und -Apps schalten können, die auf First-Party-Daten basieren. Nun hat Douglas sein Onsite-Werbeangebot mit Criteo Retail Media erweitert. Dabei sollen Markenpartner nicht nur von der Reichweite der Douglas-Plattform profitieren, sondern auch von den individuell für Douglas entworfenen, neuen Display-Advertising-Formaten. Marken können die Audience Ads-Kampagnen sowohl im browserbasierten Webshop als auch in der Mobile-Web-Anwendung von Douglas aussteuern.

“Das gemeinsam mit Criteo entwickelte Audience Ads-Angebot ermöglicht nun Full-Funnel Onsite Kampagnen und verbessert den Übergang von Offsite hin zu Onsite“, so Matthias Brock, Head of Retail Media bei Douglas. “Die neuen Optionen ergänzen unser aktuelles Onsite-Angebot perfekt. Mit Audience Ads haben wir zusammen mit Criteo eine Vielfalt flexibler Premium-Anzeigenformate entwickelt, die Käufer besonders zum Beginn der Kaufphase und im Produktauswahlprozess inspirieren. In Kombination mit unseren innovativen Targeting-Ansätzen können Marken individuelle Brand Audiences entlang der gesamten Customer Journey ansprechen, auf sich aufmerksam machen und vom Kauf überzeugen, gepaart mit einer transparenten Erfolgsmessung während und zum Abschluss der Kampagne.”

Zu den neuen Formaten gehört etwa der “Product Slider”, der bis zu 15 Produkte einer Marke bewirbt, der Split Teaser als Kombination von Branding und Produktdarstellung oder das Catalogue Spotlight innerhalb der Produktübersichtsseiten. Im Zielgruppen-Targeting kommen Echtzeit-Surfdaten wie Suchen oder Produktdetailseitenaufrufe, die Kaufhistorie, das kontextuelle Umfeld und die Douglas DMP zum Tragen. Bereits vor dem Black Friday 2020 schaltete Douglas das Audience Ads-Angebot auf seinem deutschen Marktplatz live und band zum Weihnachtsgeschäft ausgewählte Partner ein.

“Konsumenten inspirieren sich heute immer häufiger und ohne Umweg über eine Suchmaschine direkt auf Händlerseiten zu Produkten, die ihren Interessen und Vorlieben entsprechen. Nutzer in dieser frühen Phase der Kaufentscheidung auf den Seiten des Händlers für die eigenen Produkte und Marken zu begeistern, ist für Brands hochinteressant“, erläutert Robert Kießling, Director Retail Media Supply DACH, Criteo. “Die Criteo Retail Media Formate bilden nicht nur für Brands, sondern auch für Online-Shopper auf der Suche nach Produktinspirationen einen echten Mehrwert und unterstützen Händler somit optimal dabei, das volle Potenzial ihrer Audiences zu erschließen.”

Tech Finder Unternehmen im Artikel

EVENT-TIPP ADZINE Live - Integration und Entwicklung der neuen Programmatic Kanäle: Audio, CTV, DOOH, .... am 06. October 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Immer mehr Medien und Screens werden digitalisiert und lassen sich somit auch zentral buchen und mit Werbemitteln ansteuern. Grundvoraussetzung für eine Integration in den programmatischen Werbekosmos, der zusätzlich noch einen bedarfsgerechten Einkauf und die Auslieferung der Werbemittel an eine geeignete Zielgruppe ermöglicht. Die neuesten Werbemedien, die an die programmatische Infrastruktur angedockt haben, sind Digital-out-of-Home, Audio bzw. Radio und CTV. Jetzt anmelden!