Adzine Top-Stories per Newsletter
KÖPFE

Affiliate-Riese Awin macht Adam Ross zum neuen CEO

18. January 2021 (jm)
Bild: Awin Der neue CEO Adam Ross

An der Spitze des großen Affiliate-Marketing-Netzwerks Awin dreht sich das Personalkarussell. Wie das Unternehmen nun bekannt gab, wird Adam Ross neuer CEO. Der bisherige Chief Operating Officer (COO) wird damit ab sofort die Geschicke der Firma leiten und die globale Weiterentwicklung vorantreiben. Der bisherige CEO Mark Walters wechselt hingegen in den Aufsichtsrat von Awin.

“Meine Vision für Awin in den nächsten drei Jahren ist es, unser globales Netzwerk in eine facettenreiche Martech-Plattform zu verwandeln”, kommentiert der frischgebackene CEO Adam Ross. “Dabei sollen große und kleine Unternehmen Partnerschaften für den gemeinsamen Erfolg eingehen. 2020 war für uns ein ausgesprochen gutes Jahr. Angesichts der Pandemie und der Auswirkungen sind wir allerdings sehr demütig und werden nicht zu selbstsicher. Ich bin unheimlich stolz auf das, was wir erreicht haben und darauf, wie souverän alle Mitarbeiter die außergewöhnlichen Umstände gemeistert haben”, so Ross weiter.

Adam Ross ist bereits seit 15 Jahren bei Awin tätig und übte in dieser Zeit die Rolle des COO erfolgreich aus. Dementsprechend kommt seine Ernennung zum CEO nicht überraschend. Zusammen mit Mark Walters, Peter Loveday und Virpy Richter hat Ross die Entwicklung Awins maßgeblich vorangetrieben. Das Affiliate-Netzwerk ist unter dem Dach von Axel Springer aus der Fusion von Affiliate Window mit Zanox hervorgegangen, bevor es dann mit Affilinet aus dem Hause United Internet Media verschmolz. Heute sind beide Konzerne an der Aktiengesellschaft beteiligt. Awin beschäftigt mittlerweile über 1.000 Mitarbeiter und operiert an 15 Niederlassungen weltweit.

Der ehemalige CEO Mark Walters wird Awin mit seiner Expertise erhalten bleiben und wechselt in den Aufsichtsrat des Unternehmens. Die Berufung erfolgte dabei auf Wunsch des Aufsichtsrats unter Vorsitz des Axel Springer CFOs Julian Deutz: “Ich möchte mich bei Mark für seine hervorragende Arbeit bedanken, die er in den letzten Jahren geleistet hat”, so Deutz. “Aufgrund seines enormen Einsatzes und seiner exzellenten Marktkenntnis hat er Awin zu einem echten globalen Marktführer im Affiliate Marketing entwickelt. Das organische sowie anorganische Wachstum Awins in den letzten Jahren ist der Verdienst von Mark und seinem Team. Axel Springer freut sich, dass er im Aufsichtsrat bleibt, um Awin weiterhin mit seinem Erfahrungsschatz zu unterstützen.”

Auch Mark Walter freut sich auf seine neue Aufgabe und blickt zugleich dankbar auf die vergangen Jahre zurück: “Mit einem lachenden und einem weinenden Auge habe ich diese Entscheidung getroffen. Ich werde meine Arbeit als CEO bei Awin vermissen und bin sehr stolz auf dieses globale Unternehmen, das ich gemeinsam mit Peter, Adam und in den vergangenen Jahren auch mit Virpy aufgebaut habe. Ich freue mich darauf, Awin weiterhin als Mitglied des Aufsichtsrates zu unterstützen. Nachdem meine Frau kürzlich verstorben ist, benötigt mich meine Familie mehr denn je. Deshalb habe ich entschieden, meine tägliche Arbeitsbelastung zu reduzieren und aus dem operativen Geschäft auszuscheiden. Adam ist mit seiner Expertise der optimale Nachfolger, um Awin zukünftig zu leiten. Die Übernahme dieser Aufgabe ist der nächste logische Schritt in seiner Karriere, da er seit vielen Jahren ein äußerst respektiertes Mitglied des Vorstands ist. Für unsere Mitarbeiter und Partner ist seine Ernennung zum CEO zweifellos eine sehr positive Nachricht.”

EVENT-TIPP ADZINE Live - Connected TV & OTT - Angebot, Reichweiten & Relevanz für Werbung am 19. May 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Wenn man den Mediennutzungsanalysen glauben darf, geht der Konsum von gestreamten Content in den nächsten 2-3 Jahren absolut durch die Decke. Der "alte" TV-Screen spielt dabei weiterhin eine zentrale Rolle. Wie sieht also die heutige Nutzung aus und welche Ansätze gibt es rückläufige Audiences beim linearen TV durch CTV zu substituieren? Sind wir heute überhaupt planerisch in der Lage CTV und OTT in eine Cross-Plattform-Planung zu integrieren? Das sind zentrale Fragen, die wir mit unseren Gästen diskutieren möchten. Jetzt anmelden!