Adzine Top-Stories per Newsletter
STUDIEN & ANALYSEN

Mobile Esports als Werbemarkt der Zukunft?

7. October 2020 (jm)
Bild: Rodion Kutsaev - Unsplash

Was früher eher als Spielerei belächelt wurde, hat sich mittlerweile zu einem ernsthaften Sport entwickelt: Die Rede ist von Esports, also dem sportlichen Wettkampf innerhalb von Computerspielen. Dieser Markt bietet Werbetreibenden einiges an Potential und auch das mobile Endgerät nimmt dabei eine immer größere Rolle ein. So sollen die weltweiten Umsätze, die mit Mobile Esports durch Dienstleistungen, Sponsoring und Werbung, Merchandising sowie Medienrechten erwirtschaftet werden, bis 2025 auf ein Volumen von mehr als eine Milliarde US-Dollar anwachsen und damit etwa ein Drittel des gesamten Marktes ausmachen. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie der Omnicom Media Group Fuse in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen Statista. Es zeigt sich, dass der mobile Esports-Markt auch für Werbetreibende einige Potentiale bietet.

Der Marktausblick “The Evolution of Mobile Esports” beruht auf Recherchen und Datenanalyse sowie Erkenntnissen aus Experten-Befragungen in der Esports-Industrie. Generell werden demnach die weltweiten Umsätze im Esports bis 2025 mit einer jährlichen Wachstumsrate von 22,5 Prozent auf über drei Milliarden US-Dollar wachsen. Zu den größten Trends dieser Branche zählen hierbei Mobile Esports-Games, die sich seit ein paar Jahren neben klassischen Konsolen und Hochleistungs-PCs als dritte wachstumsstarke Säule am Markt etablieren. Die insbesondere am Anfang begrenzten Möglichkeiten des Spieldesigns verhinderten nicht, dass mehrere Titel im gesamten Esports-Ökosystem hohe Relevanz erlangten. Dazu zählen etwa Brawl Stars, Vainglory, Clash Royale oder Mobile Legends. Vereinfachte Spielmechaniken und kürzere Matches haben die dritte Säule im Markt verankert. So sollen nach Schätzung der Experten die weltweiten Umsätze im Mobile Esports-Markt bis 2025 auf ein Volumen von circa 1,15 Milliarden US-Dollar steigen.

Für den europäischen Mobile Esports-Markt wird bis 2025 ein Umsatz von circa 140 Millionen US-Dollar prognostiziert. Dies entspricht einem Wachstum von über 35 Prozent. China als First-Mover-Markt hingegen wird auch weiterhin stark wachsen und 2025 ein Umsatzvolumen von knapp 360 Millionen US-Dollar vorweisen können.

Mobile Esports bietet Potentiale für Werbetreibende

Für die Werbeindustrie kann der Markt für Mobile Esports durchaus lukrativ sein, denn die Zuschauerzahlen steigen stetig an., Neben klassischen Sponsorings von Turnieren und Challenges bietet sich Marken die Möglichkeit, über die Integration von Werbung in die natürliche mobile Spielumgebung oder im Ladescreen direkt mit den Zuschauern und Spielern in Kontakt zu treten. Etwas, was bei Konsolen und Hochleistungs-PCs noch immer nur bedingt funktioniert. Apps senken dabei die Hürden für die Integration von Werbung, mobile Videospiele und Werbespots sind bereits vernetzt, was die Chancen von Partnern und Sponsoren erhöhen kann, ihre Zielgruppen zu erreichen. Anbieter wie Gameloft bieten dies bereits bei den eigenen Spielen an. Außerdem besteht die Möglichkeit über Streaming-Anbieter wie Twitch, Werbung zu schalten.
Darüber hinaus sollen mit Mobile Esports-Games neue Zielgruppen erschlossen werden können. So weisen die mobilen Apps gegenüber stationären Games und Esports-Anwendungen einen deutlich höheren Frauenanteil aus. Auch sollen so Zielgruppen erreicht werden, die etwa über klassische Medien längst nicht mehr effizient angesprochen werden.

“Mobile Esports ist hierzulande noch ein Zukunftsmarkt mit starker Wachstumsdynamik. Für werbungtreibende Unternehmen in Deutschland und Europa ist daher aktuell ein guter Zeitpunkt, um einen Einstieg zu prüfen und sich so frühzeitig zu positionieren, wertvolle Erfahrungen zu sammeln und letztendlich in die Kommunikation und den Austausch mit interessanten Zielgruppen zu treten”, kommentiert Lucas Petermeier, Managing Director OMG Fuse, die Studienergebnisse.

Takeaways

  • Die weltweiten Umsätze im Mobile Esports-Markt sollen bis 2025 auf ein Volumen von mehr als eine Milliarde US-Dollar anwachsen.
  • Für den europäischen Mobile Esports-Markt wird bis 2025 ein Umsatz von circa 140 Millionen US-Dollar prognostiziert.
  • Für die Werbeindustrie kann der Markt für Mobile Esports durchaus lukrativ sein, denn die Zuschauerzahlen steigen stetig an.
  • Neben klassischen Sponsorings von Turnieren und Challenges bietet sich Marken die Möglichkeit, über die mittlerweile fließende Integration von Werbung in die natürliche Spielumgebung direkt mit den Zuschauern und Spielern in Kontakt zu treten.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Edition #3 - Supply-Path-Optimierung - Auf die Perspektive kommt es an! am 15. December 2020, 11:00 - 12:30 Uhr

Die vielen Beteiligten im maschinellen Mediageschäft verfolgen oft unterschiedliche Interessen. Es gibt objektiv keinen "besten Weg" wie Nachfrage und Angebot zusammenkommen, sondern nur die individuelle Verbesserung der eigenen Beschaffung oder Monetarisierung. Jetzt anmelden!