DATA & TARGETING

ProSiebenSat.1 stockt Online-Vermarktung mit Daten von Otto und Ströer auf

24. September 2020 (apr)
Bild: ProSiebenSat.1

Die OS Data Solutions (OSDS) reichert in Zukunft die Datenbasis der Sevenone Media an. Das Joint Venture aus Otto und Ströer stellt dem ProSiebenSat.1-Vermarkter Daten aus dem eigenen Universum zur Verfügung, um Nutzer auf Websites aus dem Sevenone-Portfolio wiederzufinden und gezielt mit Werbung anzusprechen. So sollen Werbekunden ausgefeilteres Targeting und höhere Reichweiten geboten werden.

Im Zuge der Partnerschaft greift die OSDS auf den Daten-Pool zurück, der sich aus den Webshops und digitalen Plattformen von Otto und Ströer speist. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Login-, E-Commerce- und Verhaltensdaten, die auf Ottos 32 Millionen Kunden aus 60 Online-Shops und Ströers massiver Online- und OOH-Reichweite basieren. Für ProSiebenSat.1 stehen dabei insbesondere Produkt-Interessen im Vordergrund. Der Fokus liegt auf Informationen über die Kategorien Consumer Electronics, Home & Living, Family, Kids & Babys und Fashion. User mit entsprechenden Interessen oder Merkmalen können so mit einer “deutlich gesteigerten Reichweite” angesprochen werden, verspricht Sevenone Media. “Wir erweitern unsere eigene Datenbasis um mehr als 37 Millionen zusätzliche CRM-Datenpunkte”, erklärt Dr. Jens Mittnacht, Geschäftsführer und Chief Operating Officer des Vermarkters.

Die OSDS stellt also “hochrelevante, DSGVO-konforme Konsumentendaten” zur Verfügung, wie Geschäftsführer Tobias Emmer ganz bescheiden zu Protokoll gibt, und Sevenone liefert dazu die Reichweite. Zum Portfolio des Vermarkters gehören unter anderem die eigenen Senderseiten wie Prosieben.de & Co., das Streamingportal Joyn.de, Titel wie Bunte.de oder Wetter.com und Sportspezialisten wie Dazn oder Spox. Die gemeinsame Datenbasis macht schließlich die Daten-Management-Plattform (DMP) The Adex nutzbar. Sie reichert die bereits bestehenden Segmente von ProSiebenSat.1 mit denen der OSDS an und führt sie zusammen.