DIGITAL MARKETING

Dentsu Aegis Network verschlankt sich und heißt ab jetzt schlicht Dentsu

30. September 2020 (apr)
Bild: Maxime Guilbot – Flickr, CC BY 2.0 Dentsu-Zentrale im Tokioter Bezirk Minato, Bild: Maxime Guilbot – Flickr, CC BY 2.0

Eines der größten Agenturnetzwerke weltweit firmiert sich um. Die Dentsu Aegis Network Limited wird fortan Dentsu International Limited heißen und global unter der Marke Dentsu operieren. Damit trennt sich die Agenturgruppe vom Namen, der 2013 entstand, als die japanische Holding Dentsu die britische Aegis Media Group übernahm. Mit der Umbenennung soll auch eine Vereinfachung des Angebots für die Kunden einhergehen.

Doch zunächst soll den Mitarbeitern des Netzwerks das Rebranding dabei helfen, “die Philosophie der Gruppe von echter Kundenzentrierung durch offenes Teambuilding optimal umzusetzen”, wie es in der offiziellen Ankündigung heißt. Konkret bedeute dies, dass “Kunden-Innovationen international von überall her realisiert werden können” – also geht es beim neuen Namen offenbar um die Betonung der globalen Ausrichtung. Gleichzeitig konzentriert sich Dentsu International künftig nur noch auf die drei Geschäftsbereiche Media, CRM und Creative. Damit soll das Dienstleistungsangebot für die Kunden klarer werden.

Wendy Clark, die ihren Posten als Global CEO an der Spitze des Netzwerks erst Anfang des Monats angetreten ist, erklärt das Rebranding mit folgenden Worten: “Dies stellt einen wichtigen Meilenstein in der Entwicklung unseres internationalen Geschäfts dar. Wir haben die Innovationskraft und Führungsrolle von Dentsu mit der dynamischen Wachstumsgeschichte von Dentsu Aegis Network zusammengebracht. Das Unternehmen bietet unseren Kunden und Mitarbeitern zukünftig das Beste aus beiden Welten und unterstützt sie dabei, in Zeiten von Veränderungen nachhaltigen Fortschritt zu erzielen.“

Der Werbegigant Dentsu, der vor nahezu 120 Jahren in Japan gegründet wurde, vereint weltweit 66.000 Mitarbeiter, wobei das internationale Geschäft 48.000 Spezialisten in über 145 Märkten beschäftigt hält. Unter dem Dach der Agenturgruppe finden sich Marken wie Carat, Iprospect, Merkle, Vizeum und Videobeat.