MOBILE

Festival To Go: Wacken pflegt Metal-Community per App

30. July 2020 (jm)
Bild: JvM Presse

Die Corona-Pandemie stellt die Veranstaltungs- und Musikindustrie vor nie geahnte Herausforderungen. Konzerte und Festivals müssen abgesagt werden und viele Unternehmen dieser Branche kämpfen um ihr Überleben. Einige von Ihnen werden dabei jedoch auch erfinderisch und veranstalten digitale Events. So etwa eines der weltweit größten Festivals für elektronische Musik, Tomorrowland, welches vergangenes Wochenende seine digitale Version veranstalte. Nun bringt auch das bekannteste Metal-Festival Wacken eine Alternative für die Fans zuhause und unterwegs. Mit der Unterstützung von Jung von Matt (JvM) und dem Softwareentwickler Cellular wird Wacken zum Digital-Festival und durch die Wacken ID vielleicht sogar deutlich persönlicher.

Mit der digitalen Alternative wird das jährlich stattfindende W:O:A - Wacken Open zum W:W:W - Wacken World Wide. Die Idee zu diesem digitalen Metal-Festival entstand dabei in der Zusammenarbeit zwischen dem Veranstalter ICS Festival Service GmbH und JvM. Herzstück dieser Zusammenarbeit ist hierbei die Wacken-Festival App auf der alle Konzerte gestreamt werden können. Über vier Tage soll das Festival so stattfinden und neben Live-Konzerten auch den “Geist” von Wacken transportieren. Digitale Kundenbindung und Fanservice hat demnach höchste Priorität für den Veranstalter. Die technische Umsetzung übernahm das Hamburger Softwareunternehmen Cellular, während Jung von Matt Tech die Projektsteuerung sowie die Gesamtkonzeption verantwortete.

Eine Besonderheit der entwickelten App ist dabei die sogenannte Wacken ID, die sich jeder Fan in der App kostenlos erstellen kann. Sie soll zum persönlichen Zugang werden und auch über den Festival-Zeitraum hinaus aktiv bestehen bleiben. Eine Vorgehensweise, die angesichts anhaltender Datenschutz-Diskussionen gewagt erscheinen könnte. Mit der ID sollen die Fans in Zukunft auch vor Ort bezahlen oder Tickets kaufen können.

Holger Hübner, Wacken-Festival-Mitbegründer, zeigt sich sehr zufrieden über das fertige Ergebnis und freut sich auf das digitale Event: “Nach der pandemiebedingten Absage der diesjährigen Festivalsaison ist das neue Format ein Lichtblick, der uns erlaubt, gemeinsam mit unseren treuen Fans, Partnern und Künstlern in noch nie da gewesener Form zu feiern. Wir freuen uns auf die Rückmeldungen und Reaktionen und können es kaum erwarten, Wacken in die ganze Welt zu tragen!”

“Es gibt wohl kaum jemanden, der Wacken nicht als Love-Brand bezeichnen würde. Wir beraten ICS bereits seit einiger Zeit von validierten Business-Modellen bis hin zu erlebbarer Markenkommunikation im realen und digitalen Raum. Umso mehr freuen wir uns nun mit der Wacken World Wide App erste Ergebnisse vorzeigen zu können”, kommentiert Christopher Roskowetz, Managing Director von JvM, die Zusammenarbeit. “Dabei haben wir modulare und effiziente Workflows etabliert, um Abstimmungswege zu verkürzen sowie eine vollintegrierte Kollaboration über Agenturgrenzen hinweg mit ICS Marketing und Cellular als technischer Umsetzungspartner sicherzustellen”, so Roskowetz weiter.