Adzine Top-Stories per Newsletter
CORONA

Zurück zur Normalität und Urlaub im eigenen Land

Jens T. Möller, Analyst, 12. May 2020
Bild: Micheile Henderson; CC0 - unsplash.com

Die Bevölkerung will zurück in ein “normales” Leben, dazu gehört auch der Urlaub im eigenen Land. Dies zeigen aktuelle Studien von Havas Media und Appinio. Vergangene Woche haben Bund und Länder weitreichende Lockerungen im Umgang mit der Corona-Pandemie beschlossen. Der Kontakt von zwei Haushalten, unabhängig von der Größe, ist wieder erlaubt und auch Gastronomie sowie Hotellerie dürfen langsam wieder öffnen. Die letzten Wochen haben ihre Spuren hinterlassen und dabei starken Einfluss auf Konsum, wie auch die Wahrnehmung von Werbung ausgeübt.

So geben bei der siebten Befragungswelle des Havas Media Corona Monitors 36 Prozent der Befragten an, definitiv mehr das Haus verlassen zu wollen als noch vor den Lockerungen. Havas Media befragte dazu zwischen dem 5. und 7. Mai 500 Deutsche. Auch die mittlerweile achte Welle des Corona Consumer Reports von Appinio demonstriert, dass die Menschen in Deutschland deutlich weniger in ihrer Freizeit zuhause bleiben. Waren es zu Beginn der Kontaktbeschränkungen noch rund 91 Prozent, sind es aktuell noch 82 Prozent. Appinio befragte vergangene Woche rund 1.000 Deutsche online.

Dennoch steigt laut Appinio auch der Anteil derjenigen, die im Home Office arbeiten. Zu Beginn lag dieser bei 33 Prozent und ist mittlerweile bei 42 Prozent angekommen.

Gleichzeitig ist Corona bei den Deutschen immer weniger Thema bei der Informationsbeschaffung. Havas demonstriert, dass sich aktuell 22 Prozent der Befragten deutlich seltener über das Coronavirus informieren als noch bei der ersten Erhebung (7 Prozent). Die Entwicklung ist nicht unbedingt verwunderlich, beherrscht das Virus doch die deutsche Medienlandschaft. Dieses Überangebot führt in vielen Fällen wohl auch zu einem gewissen Grad an Verdruss und Übersättigung.

Wahrnehmung für Werbung einzelner Produktbereiche steigt

Die Ergebnisse von Havas Media legen nahe, dass im Zuge der Corona-Krise die Wahrnehmung von Werbung für einzelne Produkte deutlich angestiegen ist. 56 Prozent bestätigen diesen Trend. Besonders eine Kategorie sticht hier besonders hervor: Mehr als jeder Fünfte gab an, deutlich mehr Werbung für Gesundheit und medizinische Produkte wahrgenommen zu haben als normalerweise üblich.

Aber auch Werbung für Glücksspiel, Streaming- und Telekommunikationsanbietern wird häufiger gesehen. Diewöchentliche Trendanalyse von ADZINE und dem Marktforschungsunternehmen Gemius unterstützt diese Einschätzung und zeigt eine deutlich gesteigerte Werbeaktivität der Telko-Branche.

Freizeitaktivitäten und Urlaub

Kinos sind von den aktuellen Maßnahmen stark betroffen und bleiben bis auf weiteres geschlossen. Das macht erfinderisch und veranlasst viele Betreiber in Deutschland Filme in Autokinos zu zeigen. Das Angebot wird gut angenommen, will die Bevölkerung doch nicht weiterhin auf das Kinoerlebnis verzichten. Der Anteil derjenigen, die in den letzten Wochen einen Film im Autokino geschaut haben, stieg laut Havas Media in den vergangenen zwei Wochen um über 70 Prozent an. Diese Form des Kinos avanciert demnach zu einem neuen Event-Highlight.

Bezüglich ihrer Urlaubsplanung zeigen sich die Deutschen laut Appinio weiterhin pessimistisch. 28 Prozent waren bereits dazu gezwungen eine Reise abzusagen, jeder Fünfte hat eine Reise freiwillig abgesagt. Dennoch steigt gemäß der Umfrageergebnisse von Havas Media die Hoffnung auf Urlaub im eigenen Land. Waren in der vergangenen Woche noch rund 41 Prozent der Befragten davon überzeugt, dass ihre Reise innerhalb Deutschland nicht wie geplant stattfinden wird, sind es aktuell nur noch 27 Prozent. Die beschlossenen Lockerungen haben also Hoffnungen geweckt, doch es bleibt abzuwarten, ob diese sich erfüllen werden. Die Tourismusbranche in Deutschland hätte dies auf jeden Fall bitter nötig.

Bei Fernreisen wiederum sehen die meisten Befragten jedoch nach wie vor schwarz. Drei Viertel gehen nicht mehr davon aus, ihre geplante Reise antreten zu können.

Takeaways

  • Viele Deutsche wollen das Haus in ihrer Freizeit wieder deutlich mehr verlassen als noch vor den Lockerungen der Bundesregierung.
  • Laut Havas Media informieren sich die Deutschen spürbar weniger über das Coronavirus als noch vor ein paar Wochen.
  • Gleichzeitig zeigen die Ergebnisse, dass die Wahrnehmung für Werbung einzelner Produktbereiche deutlich angestiegen ist. So wird von den Befragten mehr Werbung zu Gesundheit und Medikamenten wahrgenommen.
  • Autokino wird eine beliebte Alternative zum klassischen Kino.
  • Außerdem steigt die Hoffnung der Deutschen auf Urlaub im eigenen Land.