Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE MEDIA

OMD ist internationaler Spitzenreiter beim Media-Neugeschäft

2. March 2020 (jm)
Bild: zumphoto - Adobe Stock

Das unabhängige Forschungsinstitut Comvergence veröffentlicht jährlich das “Media Agency New Business Barometer” und analysiert hierbei das Neugeschäftsvolumen global aufgestellter Mediaagenturen. Für 2019 ermittelten die Analysten das Mediaagenturnetzwerk OMD als den Player im Markt mit dem größten Volumen an Neugeschäft.

Nachdem kürzlich erschienene Untersuchungen der globalen Beratung R3 und des Forschungsinstitutes Recma der Agentur OMD schon bescheinigten, den weltweiten Mediaagenturmarkt anzuführen, kommt nun auch das “Media Agency Business Baromter” vom Forschungsinstitut Comvergence beim Neugeschäft zu diesem Schluss. Die zur Omnicom Media Group gehörende OMD geht aus dem Comvergence-Ranking als weltweit erfolgreichstes Agenturnetzwerk 2019 im Bereich der Neugeschäftsgenerierung hervor.

Das jährlich herausgebrachte “Media Agency Business Baromter” bewertet dabei den Wechsel und die Verteidigung von Media-Etats in 34 Ländern. Die OMD führt dieses Ranking mit einem Netto-Neugeschäftswert (definiert als “Gewinne + Budgetverteidigung - Verluste”) in Höhe von 2,02 Milliarden US-Dollar an. Auch in Bezug auf Kundenbindung ist das Agenturnetzwerk führend und konnte im vergangenen Jahr ausgeschriebenes Kundengeschäft von mehr als 1,2 Milliarden US-Dollar verteidigen.

Im letzten Barometer führte noch das Agenturnetzwerk der Mediacom das Ranking an und war 2018 das weltweit erfolgreichste Agenturnetzwerk im Bezug auf den Neugeschäftswert. Mediacom hatte damals Nettogewinne im Neugeschäft in Höhe von 2,2 Milliarden US-Dollar vorzuweisen und verteidigte Etats im Wert von über 893 Millionen US-Dollar.

OMD wird von Adweek zur “Global Media Agency of the Year” ausgezeichnet

Fast zeitgleich mit der Veröffentlichung des “Media Agency New Business Barometers” wurde die OMD vom US-Branchenmagazin Adweek zum zweiten Mal in Folge zur “Global Media Agency of the Year” ernannt. Begründet wurde die erneute Auszeichnung mit der anhaltenden Performance von OMD im Neugeschäft. Außerdem hebt Adweek den kontinuirlichen Fokus des Agenturnetzwerkes auf Mitarbeiter, Technologie und Prozesse hervor. Für OMD Worldwide ist dies bereits die sechste Auszeichnung als global führende Mediaagentur durch das Magazin in nur zehn Jahren.

Bild: OMD Presse Susanne Grundmann

Susanne Grundmann, CEO von OMD Germany, zeigt sich äußerst erfreut über die Anerkennung der Agenturleistungen: “Die Auszeichnungen sind ein wunderbarer Beleg für die OMD Innovationskraft und unsere herausragende Arbeit als Medianetzwerk, sowohl global als auch in Deutschland. Mit OMD Germany haben wir an globalen Kundengewinnen mitgewirkt und auch für den deutschen Markt namhafte Kundengewinne wie den japanischen Einzelhändler Muji oder die Unternehmensgruppe Theo Müller verzeichnet.” Susanne Grundmann führt seit dem 1. Januar 2020 die Agenturgeschäfte der OMD Germany. Zuvor hatte sie als CSO von OMD maßgeblichen Einfluss auf den Gewinn des globalen Daimler-Etats. In Deutschland beschäftigt die OMD über 800 Mitarbeiter an den Standorten in Düsseldorf, Hamburg, München und Berlin.