Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE VERMARKTUNG

Neue Vermarktungsstruktur: BCN und Burda Forward rücken näher zusammen

18. December 2019 (ft)
Bild: BurdaForward Presse v.l.: Burda-Manager Michael Samak, Martin Lütgenau und Burkhard Graßmann

Ab 2020 vermarkten Burda Community Network (BCN) und Burda Forward Advertising ihre eigenen Medienmarken sowie externe Mandanten gemeinsam. Durch den Zusammenschluss will das Medienhaus die Vermarktungskompetenzen klarer verteilen und für Neukunden attraktiver werden. In der offiziellen Bekanntmachung heißt es, man öffne sich damit auch für weitere externe Mandate.

Im Rahmen der geplanten Umstellung übergibt BCN die Führung der digitalen Vermarktung gegenüber Agenturen sowie die technische Steuerung des gesamten Digitalgeschäfts an Burda Forward Advertising unter der Leitung von Martin Lütgenau. Zudem wird hier auch das programmatische Werbegeschäft gebündelt.

Im Gegenzug übernimmt BCN in dieser Vermarktungskooperation die Kundenberatung unter der Leitung von BCN-Geschäftsführer Michael Samak. Dazu gehören dann die Bereiche Print, Digital sowie Crossmedia für das gesamte Burda-Portfolio einschließlich der Mandanten. In enger Abstimmung mit BCN soll ein Spezialisten-Team bei Burda Forward Advertising Kunden weiterhin für die digitalen Burda Forward-Marken beraten.

Programmatic wird zum Kernthema der neuen Konstellation

Als gemeinsame Schwerpunkte der neuen Vermarktungskooperation stehen vor allem die Weiterentwicklung von nativen Formaten und Programmatic Advertising auf der Agenda. BCN-Geschäftsführer Burkhard Graßmann und Burda Forward CMO Martin Lütgenau betonen: „Mit der crossmedialen Beratungskompetenz des BCN und der Digital- und Tech-Expertise der Burda Forward Advertising bringen wir unsere Stärken zusammen und werden zum schlagkräftigen Fullservice-Anbieter.“

Bereits zum 1. Januar 2020 werden Netdoktor.de und Meinschoenergarten.de nach der vollständigen Übernahme von der Verlagsgruppe Holtzbrinck in der neuen Konstellation betreut. Zum 1. März folgt das gesamte Burda-Portfolio.

Burda setzt damit zum Jahresanfang 2020 auf eine engere Verknüpfung bei der crossmedialen Vermarktung durch BCN und Burda Forward. Es bleibt abzuwarten, ob diese Entwicklung nur der erste Schritt hin zu einer kompletten Fusion der beiden Vermarkter ist.

Das könnte Sie interessieren