Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE VERMARKTUNG

Sovrn eröffnet Büro in Hamburg unter Michael Zeislers Führung

8. April 2019
Bild: Sovrn Presse

Die Publisher-Adtech-Plattform Sovrn, baut sein europäisches Geschäft weiter aus. Mit Michael Zeisler verpflichtet das Unternehmen den ehemaligen Regional Director Central Europe von Pubmatic, um das neue Team in Hamburg zu leiten. Das Team wird zusätzlich zu den etablierten Niederlassungen mit Hauptsitz in Boulder sowie Büros in San Francisco, Austin, New York und London in Großbritannien operieren.

Die Ausweitung des Geschäfts erfolgt nachdem Sovrn erst kürzlich in ihrer letzten Investitionsrunde über 25 Millionen US-Dollar an Serie-E-Kapital aufnahm und das E-Commerce-Unternehmen Viglink, jetzt Sovrn Commerce, übernahm.

Sovrn bietet Publishern eine Advertising-Plattform, die neben dem Verkauf von Inventar via Header Bidding auch Analyse-Funktionen und und die Möglichkeit zur Monetarisierung der Publisher-Daten bietet. In Deutschland hat das Unternehmen bereits Partnerschaften mit Publishern, wie WetterOnline.de und Scout24 und IDG geschlossen. Unter Michael Zeisler will Sovrn diese Liste nun weiter ausbauen.

Zeisler, der deutsche Regional Director von Sovrn, bringt über 19 Jahre Erfahrung in der digitalen Industrie und neun Jahre Erfahrung im Bereich Programmatic Advertising mit. Er war zuvor Regional Director Central Europe bei Pubmatic und bei Turn als Account Director EMEA tätig.

„Ich freue mich sehr, dem Sovrn-Team beizutreten und das Unternehmen in einem neuen Markt voranzutreiben“, sagte Zeisler. „Sovrn hat ein einzigartiges Angebot, da es User Engagement und die Sichtbarkeit von Werbeflächen kombiniert, um zusätzliches Inventar zu schaffen. Das bedeutet, dass Publisher mit Premium-Inhalten belohnt werden, da ein engagierter Nutzer einen höheren Wert hat.“

Tech Finder Unternehmen im Artikel

EVENT-TIPP ADZINE Live - Media-Sales Strategien & Innovationen 2023 am 01. February 2023, 15:00 Uhr - 16:30 Uhr

Wie sieht die Zukunft der Monetarisierung digitalen Inventars aus Sicht der Medien aus? Wie kann es gelingen Publisherdaten in die Vermarktung einzubeziehen? Gibt es Alternativen zur klassischen Werbevermarktung? Jetzt anmelden!