Adzine Top-Stories per Newsletter
AFFILIATE MARKETING

Affiliate Marketing: Goodbye affilinet - Jetzt alles Awin

3. September 2018 (jvr)

Nach Zanox verschwindet mit affilinet der nächste große Markenname aus der Affiliate-Marketing-Welt. Unter dem Dach von Awin entsteht das größte europäische Affiliate-Netzwerk, das auch nur noch unter der Marke Awin operieren wird.

Awin ist ein global agierendes Affiliate-Marketing-Netzwerk, das zu Axel Springer und United Internet gehört. Die Awin Gruppe ist an 15 Standorten weltweit vertreten und beschäftigt 1.000 Mitarbeiter. 100.000 Publisher sind weltweit Teil dieses Affiliate-Netzwerks.

Geführt wird das Unternehmen von CEO Mark Walters, COO Adam Ross und CTO Peter Loveday, allesamt Buddies aus der Affiliate Windows Ära, ein britisches Affiliate Netzwerk, das Anfang 2017 mit Zanox fusionierte und sich zu Awin umbenannte. In den USA ist man zudem noch unter der Marke ShareASale unterwegs. Diese Brand soll offenbar weiterhin Bestand haben.

Im September 2017 erfolgte der nächste Coup als affilinet den Zusammenschluss mit Axel Springers Awin bekanntgab, womit das größte europäische Affiliate Netzwerk entstand. In den Branchen Retail & Shopping, Financial Services, Travel und Telco & Services erzielte Awin im abgelaufenen Geschäftsjahr für seine Advertiser Umsätze in Höhe von 13,6 Mrd. EUR und für seine Publisher Umsätze in Höhe von 607 Mio. EUR.

In der DACH Region, dem zweitgrößten Markt für Awin, werden die Büros in Berlin, München und Zürich von Marc Hundacker geleitet, der im März 2018 zum Managing Director ernannt wurde. Die technischen Teams in Hannover wurden mit der Abteilung Product & Technology des Headquarters zusammengelegt.

Die Umbenennung von affilinet zu Awin ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Festigung unseres einheitlichen Ansatzes für unsere Partner. Wir freuen uns darauf, weiterhin von unserer einzigartigen Reichweite zu profitieren. Mit unserer erweiterten Expertise und unseren Lösungen können wir unsere Partner bei der Navigation durch die sich ständig weiterentwickelnde digitale Landschaft unterstützen.

(Mark Walters, CEO)

Das könnte Sie interessieren