Adzine Top-Stories per Newsletter
MOBILE

Cross-Channel-Kampagne verschafft Subway über 122.000 Ladenbesuche

19. April 2018 (ft)
Bild: Álvaro Serrano

Der Fast-Food-Anbieter Subway hat im Sommer 2017 eine Cross-Channel-Kampagne gestartet, um die neue Fit-Five-Produktlinie zu unterstützen. Unter Leitung der Mediaagentur Essence verzeichnete das Unternehmen über 122.000 Ladenbesuche von Nutzern mit Kampagnenkontakt. Primärer Erfolgstreiber: Mobile.

Für die Kampagne setzte Subway drei verschiedene Native-Formate von Plista auf Desktop und Mobile ein: Recommendation Ads kamen, platziert als Sponsored Content und Text-Bild-Video-Anzeigen, innerhalb des Leseflusses in den passenden redaktionellen Umgebungen zum Einsatz. Sie wurden ergänzt von High Impact Ads und Mobile Smart Media Ads für mobile Geräte.

Bild: Plista Presse Kampagnenmotive: Reccomendation Ads mit Sponsored Content sowie ein High Impact Ad (rechts)  » Vergrösserung

Insgesamt wurden 64 Millionen Impressions im Werbezeitraum zwischen Mai und August 2017 ausgespielt und rund 122.000 zusätzliche Ladenbesuche für Subway verbucht. Bei Nutzern mit Kampagnenkontakt war die Wahrscheinlichkeit, eine Subway-Filiale zu besuchen, um 18,4 Prozent erhöht. Die Wirksamkeit der Kampagne konnte auf Basis der Tracking-Technologie von Locarta nachgewiesen werden, die Kampagnenkontakte mit tatsächlichen Ladenbesuchen abglich.

Desktop über den Erwartungen, Mobile effektiver

Die Subway-Kampagne stellte mit dem Ziel, lokal Kundenbesuche zu erhöhen, sowohl auf Spontanität als auch auf geplante Besuche, etwa zum Mittag- oder Abendessen, ab. Mobil ausgespielte Werbemittel lieferten mit einer erreichten Besuchszunahme von 15 Prozent ein besseres Ergebnis ab als stationär gezeigte Ads. Diese konnten jedoch mit etwa elf Prozent ebenfalls die Besucherzahlen signifikant erhöhen.