ADTECH

Flashtalking fusioniert mit Spongecell

30. Januar 2018 (ft)
Bild: kamilsezai - Adobe Stock

Der Anbieter für digitale Werbetechnologie Flashtalking legt seinen Fokus stärker auf datengetriebene dynamische Werbung. Die Fusion mit dem auf Dynamic Creative spezialisierten Unternehmen Spongecell soll die Marktposition von Flashtalking stärken. Beide Unternehmen werden in Zukunft unter dem Namen Flashtalking laufen.

Der Zusammenschluss sei als Reaktion auf die Nachfrage seitens Marken und Agenturen zu verstehen, erklärt John Nardone, CEO von Flashtalking. Mit der Expertise von Spongecell im Bereich Dynamic Creative könne man die eigenen Leistungen ergänzen. Ehrgeizige Ziel: Das neue Flshtalking soll eine klare und zukunftsfähige Alternative zu Googles Buy-Side Angebot Doubleclick darstellen.

Unsere Unternehmen teilen die Ansicht, dass personalisierte Werbung nicht länger nur eine Option ist. Sie ist unerlässlich für die Verbindung mit dem heutigen abgelenkten Konsumenten und für den Erfolg des digitalen Marketings.

(Ben Kartzman, CEO Spongecell und neuer COO bei Flashtalking)

Zusätzlich soll die Zusammenlegung der Unternehmen neue Kapazitäten schaffen, um beispielsweise neue Produkte zu entwickeln oder das eigene Know-How an die Industrie weiterzugeben. Letzteres geschieht jedoch nicht ganz uneigennützig. So soll durch mehr Kompetenzen und praktischen Kenntnissen großer Kunden und Agenturen im Bereich der datengetriebenen Werbung der Zugang zur Flashtalking-Lösung erleichtert werden.