Adzine Top-Stories per Newsletter
PROGRAMMATIC

Übernahme von Mezzobit und Pubnation: OpenX baut Publisher Service aus

27. September 2017
Bild: Robert Kneschke - Adobe Stock

Der SSP-Anbieter OpenX hat die Technologieunternehmen Mezzobit und Pubnation vollständig übernommen. Schon vor der Übernahme hat OpenX mit den beiden Unternehmen kooperiert. Mit der Akquisition will der SSP-Anbieter sein Publisher-Angebot stärken. Mezzobit wie auch Pubnation sollen der SSP neue Technologien zur Qualitätskontrolle bieten und Publishern das Management rund um Header Bidding erleichtern.

Mit Mezzobit können Publisher prüfen, wie Tags und Pixel von Drittanbietern mit ihren Seiten interagieren. Dadurch sollen Publisher in die Lage versetzt werden, nicht nur zu wissen, welche Drittanbieter ihre Audience ansteuern, sondern auch ob und welchen Wert der Tag liefert. Das Mezzobit Discovery Tool bewertet zudem mögliche Negativ-Auswirkungen, wie gesteigerte Latenzzeiten, die der Tag auf die User-Experience haben könnte.

Die Technologie von Pubnation ist darauf ausgerichtet, Publisher mit Tools auszustatten, um ihre Inventarqualität skalieren zu können, unabhängig von der Anzahl der Exchanges mit denen sie arbeiten. Publisher sollen in der Lage sein, minderwertige Werbemittel aufgrund von Nutzer-Feedback und nach automatischem Scannen der Seiten in Echtzeit zu entfernen.

„Durch den Anschluss mannigfaltiger SSP-Quellen und in einem durch schnelle technologische Entwicklungen geprägten Geschäft sehen wir große Vorteile in einer Lösung, die es uns ermöglicht, Transparenz und Kontrolle über die Demand-Quellen zu behalten. Und zwar ohne auf diese Ansprüche verzichten zu müssen und gleichzeitig dem User relevante Werbung im richtigen Moment seiner Customer Journey ausspielen zu können“, sagt Marc Hundacker, Vice President Scout24 Media Europe.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Media-Sales Strategien & Innovationen 2023 am 01. February 2023, 15:00 Uhr - 16:30 Uhr

Wie sieht die Zukunft der Monetarisierung digitalen Inventars aus Sicht der Medien aus? Wie kann es gelingen Publisherdaten in die Vermarktung einzubeziehen? Gibt es Alternativen zur klassischen Werbevermarktung? Jetzt anmelden!