Adzine Top-Stories per Newsletter
ADTECH

Refined Ads geht in Visual IQ auf

8. September 2017 (jvr)

Nach der Übernahme der Münchener Marketing-Tech-Schmiede Refined Ads im Jahr 2016 launcht der US-Anbieter Visual IQ nun unter dem eigenen Firmennamen seine neue Marketing Intelligence Plattform. Die gesamte Refined Ads Technologie, einschließlich des Bid Managements, seien in die neue Plattform integriert worden. Damit verschwindet aber auch Refined Ads als Anbieter vom Markt.

Die neue Plattform von Visual IQ wartet mit zahlreichen Neuerungen auf. Sei es bei algorithmischen Attribution, der Prognose, der Einbindung von Kundendaten und der Schnittstellenpolitik. Insbesondere beim Cross-Device-Tracking und -Analyse von Zielgruppen inkl. Facebook-Werbekontakte, Offline-Werbekontakte und KPIs aber auch bei der fehlerfreien Identifikation einzelner Nutzer über Kanäle, Endgeräte und Online- und Offline-Umfelder, sieht Visual IQ seine Alleinstellungsmerkmale.

Über Plattformlösungen wie die von Visual IQ sollen Marketingverantwortliche in die Lage versetzt werden, ihre Marketing- und Werbeaktivitäten zentral auf die Zielgruppe und potenziellen Neukunden auszusteuern. Ziel ist ein ganzheitlicher Media- und Marketingplan, der vor allem auf einer Echtzeitanalyse der bereits getätigten Aktivitäten beruht.

Während viele andere Messdienstleister für sich in Anspruch nehmen, täglich neu attribuierte Metriken zu liefern, sind wir derzeit der einzige Anbieter, der dieses Versprechen hält. Attribuierte Metriken mögen täglich gebildet werden, aber sie werden in der Regel auf der Basis von Modellen interpoliert, die eine Woche zuvor oder länger erstellt wurden, was ihre Genauigkeit wesentlich verringert. Unsere Analysen zeigen, dass das Erstellen täglicher Metriken auf Basis von wöchentlich gebildeten Modellen im Gegensatz zu täglich erneuerten Modellen die Genauigkeit der attribuierten Metriken um durchschnittlich neun Prozent verzerren kann; die Unterschiede beliefen sich auf bis zu 33 Prozent.

(Manu Mathew, CEO und Mitbegründer von Visual IQ)

Tipp: Lesen Sie das vollständige Interview mit Manu Mathew im kommenden ADZINE Newsletter.