Adzine Top-Stories per Newsletter
DATA & TARGETING

AZ Direct schließt exklusiven Datendeal mit Gelben Seiten

7. Juli 2017 (ft)
Bild: Kentoh - Adobe Stock

Das Unternehmen für Dialogmarketing und Teil der Bertelsmann-Tochter Arvato, AZ Direct, kooperiert ab sofort im Bereich der Daten für individualisierte Display- und Mobile-Werbung mit der Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft. Die aus den Kaufabsichten der Internet-Nutzer generierten Daten werden zukünftig als Managed Service exklusiv über den Trading Desk der AZ Direct angeboten. Der Datenpool besteht aus über 130 Millionen Web-Suchanfragen pro Jahr.

Nach Angaben des Unternehmens soll der AZ Direct-eigene Trading Desk die Display- und Mobile-Werbung in Echtzeit – also noch während der Suche bei Gelbe Seiten – an den Suchenden ausspielen können. Das Targeting auf Basis dieser Suchanfragen umfasst zurzeit 63 Zielgruppen aus 7.056 Branchen. Dazu kommen die individuell nach den Anforderungen des werbetreibenden Unternehmens generierten Zielgruppen. Selektionen können dabei nach Merkmalen wie zum Beispiel „Aktiver Lebensstil“, „Frauen“ oder „Jung“ gemacht werden.

Stephan Theiß, Geschäftsführer der Gelbe Seiten Marketing, sieht in dem Deal eine Win-Win-Situation: „Neben der Attraktivitätssteigerung für unser Suchangebot durch die Display-Werbung bekommt der Suchende direkt und individuell nur die Angebote angezeigt, die in diesem Moment für ihn relevant sind.“

Zwischen November 2015 und 2016 nutzten nach Angaben der Gelben Seiten 10,7 Millionen Personen das Online-Angebot. 4,6 Millionen zogen das mobile Angebot zu Rate (3,1 Millionen App Downloads).