ONLINE VERMARKTUNG

Für die Standardisierung: Score Media übernimmt Planungstool GTI

21. Juni 2017 (ft)
Bild: Tam Kadraj - Adobe Stock

Anfang Juli 2017 übernimmt die Score Media Group, Vermarkter von regionalen Zeitungsmarken, das Tageszeitungsplanungsprogramm GTI von der ACN Rheinland. Die Software kombiniert Datensätze der IVW, dem Tageszeitungssatz der Media-Analyse (ma), GfK-Daten, verlagseigene Mediadaten aller Zeitungen sowie PLZ-Verzeichnisse. Sie ist hierzulande bei zahlreichen Mediaagenturen, Spezialdienstleistern und Handelsketten im Einsatz und gehört zu den führenden Mediaplanungs-Tools für Werbeschaltungen in Tageszeitungen.

Vor mehr als zwei Jahrzehnten von der Westdeutschen Zeitung als Projekt gestartet, wurde GTI unter dem Dach der ACN Rheinland zu einem führenden Planungs-Tool für Tageszeitungen ausgebaut. Die für die Mediaplanung in Tageszeitungen entwickelte Software, deren besondere Stärke im Geo-Targeting liegt, ermöglicht unter anderem die Zielgruppenplanung und -potenzialanalyse, nationale und regionale Planung oder auch den Vergleich von Leserstrukturen.

Zudem sind Markt- und Bevölkerungsdaten für jeden beliebigen Gebietsausschnitt abrufbar, die Belegungsauswahl kann auf einer Karte angezeigt werden und Kostenpläne u.a. mit Auflagen, Preisen, Farbzuschlägen und Mindestgrößen sind automatisch nach den eigenen Kampagnenvorgaben optimierbar.

Die Score Media Group ist ein Zusammenschluss aus insgesamt 23 Verlagshäusern und damit der reichweitenstärkste Crossmedia-Vermarker in Deutschland, noch vor Media Impact. Über Score Media können Werbetreibende Crossmedia-Kampagnen über Print, Online und Mobile schalten.

Für Heiko Genzlinger, CEO von Score Media, bildet ein transparentes, verlagsübergreifendes und zeitungsneutrales Planungsprogramm einen zentralen Baustein, um das Inventar der regionalen Tageszeitungen für Mediaagenturen und Werbetreibende einfach zugänglich zu machen. „Die ACN Rheinland hat hier sehr gute Vorarbeit geleistet. Jetzt geht es darum, GTI mit der geballten Kraft unserer nationalen Vermarktungsallianz in eine erfolgreiche Zukunft zu führen“, so Genzlinger.

Christian Zimmer, CRO des Crossmedia-Vermarkters, ergänzt: „Unser Ziel ist es, GTI weiter in der Zeitungsplanung als Marktstandard zu etablieren und das Tool für die wachsenden Herausforderungen in der Planung der regionalen Tageszeitung für den Anwender zu optimieren.“

Score Media übernimmt GTI zu einem nicht genannten Kaufpreis.