Adzine Top-Stories per Newsletter
MOBILE - Nutzungszeiten

Digitale Mediennutzung liegt bei 3 Stunden, 46 Minuten am Tag

13. Juni 2017 (jvr)
WavebreakmediaMicro , Adobe Stock

Der digitale Medienkonsum der Erwachsenen in Deutschland ist auf durchschnittlich 3 Stunden und 46 Minuten angestiegen und übertrifft damit die TV-Nutzungszeiten um drei Minuten. Das ergab eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens eMarketer.

Erstmals wird dieses Jahr etwas mehr Zeit für Digital Media verbracht als TV geschaut. Der Konsum digitaler Medien befindet sich damit in Deutschland auf einem neuen Allzeithoch von 3 Stunden und 46 Minuten. Größter Treiber ist Mobile, da immer mehr Bundesbürgerinnen ihre Zeit mit Social Media, Messaging und Mobile Video verbringen.

Emarketer Analyst Chris Bendtsen: “Das Wachstum der digitalen Mediennutzungszeiten in den nächsten Jahren kommt fast ausschließlich durch die mobile Nutzung zustande, Mobile Video, Facebook und WhatsApp sind hier die Treiber. Laut unserem Forecast werden die Mediennutzungszeiten für klassische Medien kaum mehr sinken. Wir gehen davon aus, dass die Menschen mehre Mediengattungen wie Social und Messaging gleichzeitig zu den traditionellen Medien einsetzen werden.“

Quelle: eMarketer  » Vergrösserung

Auch in den kommenden Jahren werden die Deutschen mehr Zeit mit Digital verbringen während die Nutzung von klassischem TV stagniert und sogar leicht zurückgeht. Die Radionutzung bleibt laut gleicher Analyse gewohnt stark bei durchschnittlich 1 Stunde und 56 Minuten, während die Deutschen für das Lesen von Printerzeugnissen gerade einmal 38 Minuten pro Tag aufbringen.
Emarketers Forecast basiert auf eine quantitative und qualitative Analyse zahlreicher, allerdings ungenannter Quellen, darunter befänden sich andere Marktforschungsunternehmen, staatlichen Stellen, Medienunternehmen, Mediaagenturen sowie eigene Umfragen.