Adzine Top-Stories per Newsletter
VIDEO

CNN bringt Cinemagraphs zurück

23. Juni 2017 (ft)
Bild: Youtube Screenshot

Sie waren vor ein paar Jahren gehyped, dann wurde es jedoch wieder still um die punktuellen Animationen innerhalb eines Bildermotivs. Nun erleben die sogenannten Cinemagraphs zum Festival in Cannes, abseits der großen Bühne, ein Revival auf Instagram. Der Nachrichtensender CNN nutzt die digitale Bildtechnik für seine Celebrity-Berichterstattung vom roten Teppich. Umgesetzt wurde das Ganze von der Berliner Agentur Gallereplay.

In Zusammenarbeit mit dem Berliner Startup Gallereplay hat der US-Nachrichtensender die kurzen Bewegtbilder vom Cannes Festival gepostet. Aus dem Videomaterial, das von CNN-Style vor Ort gesammelt wurde, konnte das Team von Gallereplay die „lebendigen Fotografien” erstellen. Diese wurden während des Events sowohl auf den Social-Media-Kanälen von CNN als auch auf der Homepage von CNN-Style veröffentlicht.

Cinemagraphen sind Bilder, die meist ein bewegtes Element besitzen, das in einer Endlosschleife läuft.

Gallereplay erhofft sich durch die Zusammenarbeit mit CNN ein breiteres, an News interessiertes Publikum zu erreichen. Es sei das erste Mal gewesen, dass man die Technik auch für journalistische Zwecke zur Verfügung gestellt habe.