Adzine Top-Stories per Newsletter
VIDEO

Weniger TV: Werbetreibende stehen auf Online Video

12. May 2017
Bild: Vasakna - Adobe Stock

Während Mediaagenturen vermehrt auf Cross-Plattform-Videowerbung zwischen TV und Online Video setzen, steigt unter Werbetreibenden das Budget für "online-only" Werbeinhalte immer mehr an. Die Ausgaben haben sich über die letzten zwei Jahre nahezu verdoppelt.

Das IAB hat eine Befragung zum Thema Online Video Advertising unter 358 Entscheidern aus den Bereichen Marketing und Mediaeinkauf, die über einen Ad Spend von jährlich mehr als einer Million US-Dollar verfügen, durchgeführt. Unterschieden wurde bei den Befragten zwischen Agenturen und den Marketingverantwortlichen der Brands.

Im Fokus vieler Agenturen steht weiterhin eine Cross-Plattform-Strategie zwischen TV und Online Video. 67 Prozent der Befragten planen 2017 ihre Ausgaben in diesem Bereich zu erhöhen.
Insgesamt geben Werbetreibende durchschnittlich mehr als neun Millionen US-Dollar im jahr für digitale Bewegbildwerbung aus. Über die letzten zwei Jahre sind ihre Ausgaben damit um 67 Prozent gestiegen. Besonders unter Marketingverantwortlichen haben sich die Ausgaben für Video seit 2015 fast verdoppelt.

Mittlerweile macht Video damit mehr als die Hälfte ihrer Ad Spendings für Desktop und Mobile aus. Der Anteil von Desktop und Mobile wächst dabei gleichmäßig stark an. Der Anteil von Desktop-Video liegt mit 34 Prozent derzeit noch etwas höher als Mobile Video (22 Prozent).

Bezüglich des Format beziehungsweise generellen Umfelds verteilen Agenturen wie Marketingverantwortliche die Videowerbung gleichmäßig auf Instream-, Social Media- und Outstream-Formate.

Ausgaben für reine Online-Werbung verdoppeln sich

Auch wenn Agenturen vermehrt eine Cross-Plattform-Strategie verfolgen, so nimmt der Anteil an speziell für Online-Kampagnen produzierten Videowerbungen zu. In 2017 macht laut Befragung des IAB „Original Digital Video Content“ 47 Prozent der Ausgaben für Bewegtbildspots aus.

Die Ausgaben in diesem Bereich haben sich in den letzten drei Jahren fast verdoppelt (+80 Prozent). Werbetreibende geben mittlerweile durchschnittlich 4,4 Millionen US-Dollar für den Online Video Content aus. Auch hier sind es besonders die Marketingverantwortlichen in den Firmen, die seit 2015 massiv investieren. Ihre Ad Spends in diesem Bereich haben sich mehr als verdoppelt.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Adtrader Conference 2022 vom 29. June 2022 bis 30. June 2022 im Kosmos Berlin

Die Adtrader Conference kehrt nach einem Jahr Pause nach Berlin zurück. - Höchste Zeit, denn der Markt für “Automated & Programmatic Media" entwickelt sich rasant: Die Anzahl und Relevanz neuer anschlussfähiger Mediakanäle wächst und damit die Frage nach einer einheitlichen Adressierbarkeit von Zielgruppen, in einem immer vielfältigeren Programmatic-Media-Kosmos. Auf der Adtrader Conference entwickeln Buyer und Seller Ideen, um ihr Geschäft gemeinsam wachsen zu lassen. Jetzt anmelden!

Konferenz

Jobs

Das könnte Sie interessieren

Whitepaper