ONLINE MEDIA

Elbdudler bekommt Unit für Mediaeinkauf

15. May 2017 ()
Foto: Sebastian Fuchs Julian Barkow leitet Team Digital

Als Kreativagentur mit Schwerpunkt Social Media gestartet, vergrößert die Hamburger Agentur elbdudler nun ihr Tätigkeitsfeld in Richtung Mediaeinkauf. Dazu übernahm elbdudler die Online-Marketing Agentur seoseo. Die daraus resultierene Mediaeinkaufs-Unit geht als Team Digital Media an den Start.

Das perfekte Zusammenspiel zwischen Kreation und Mediaplanung gewinnt bekanntlich immer mehr an Bedeutung. Das gilt für Werbung in Social Media Umfeldern genauso wie für performance-basierte Werbekampagnen und der Brand-Kommunikation.

„Unser Ziel ist es stets, die Brands unserer Kunden in ihrer jeweiligen Category zum Digital Leader zu entwickeln. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass dies sehr viel besser gelingt, wenn Strategie, Kreation und Media im gesamten Prozess Hand in Hand arbeiten. Im Sinne unseres Agentur-Ansatzes zur zeitgemäßen Markenführung erweitern wir daher unsere Media-Kompetenz und bringen künftig unsere exzellente Kreation mit effizienter Performance zusammen. Damit sind wir in der Lage, unseren Kunden integrierte Digital Leistungen ganzheitlich und noch unabhängiger anzubieten”, erklärt Christopher Rohs, Geschäftsführer Strategie bei elbdudler.

Die Mediaeinkaufs-Unit Team Digital Media wird von Julian Barkow, dem Gründer von seoseo als Director Digital Media geleitet. „Der Zusammenschluss eröffnet beiden Seiten völlig neue Chancen", sagt Julia Barkow und weiter: "Gemeinsam konnten wir uns bereits gegen große Mediaagenturen in Pitches durchsetzen. Unser Ziel: den Digital Media Markt gemeinsam mit den elbdudlern neu zu gestalten.“

EVENT-TIPP ADZINE Live - Neue Wege zur Personalisierung im Marketing 2022! am 07. December 2021, 15:30 - 17:00 Uhr

Im Marketing wird seit jeher Relevanz gepredigt - die Kommunikation, das Produkt, der Service soll logischerweise für die Zielgruppe relevant sein. Je mehr man über die Zielgruppe weiß, desto persönlicher und damit relevanter kann das Marketing und auch das Angebot werden. Was aber, wenn wir quasi blind sind, wenn der Kunde den digtalen Laden betritt? Wie wollen wir in Zukunft eine relevante digitale Ansprache realisieren, wenn ein Tracking und die Identifizierung einzelner Profile aufgrund der bekannten Veränderungen der Rahmenbedingungen nicht mehr möglich ist? Jetzt anmelden!

Das könnte Sie interessieren