Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE MEDIA

Serviceplan kehrt in den GWA zurück

6. April 2017 (ft)

Zweieinhalb Jahre nach dem Austritt aus dem Gesamtverband Kommunikationsagenturen (GWA) nimmt die Serviceplan Gruppe ihre Mitgliedschaft zum 1. Juli 2017 wieder auf. Die Agentur begründet diese Entscheidung mit einer sichtbar veränderten Grundhaltung der Interessenvertretung. Diese wolle der GWA mittlerweile nicht mehr anderen überlassen, sondern selbst in die Hand nehmen.

Ausgetreten war Europas größte inhaber- und partnergeführte Agentur zum 31. Dezember 2014, weil sie in einer Mitgliedschaft keinen Mehrwert mehr sah.

Bild: Serviceplan Presse

Hauptgeschäftsführer Florian Haller erklärt dazu: „Wir bewerten die Entwicklung des GWA in den vergangenen Jahren sehr positiv. Wir sehen eine veränderte Grundhaltung gegenüber der Politik und sehen Initiativen, die Richtung Berlin gehen. Daher haben wir beschlossen, die Mitgliedschaft wieder aufzunehmen und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.“

GWA-Präsident Wolf Ingomar Faecks betont: „Wir haben in den letzten Jahren wichtige Themen besetzt, uns mit vielen neuen Initiativen an den Nachwuchs gewandt und ein Portfolio relevanter und akzeptierter Services aufgebaut. Außerdem haben wir uns von der seit Verbandsgründung gepflegten Praxis verabschiedet, die Interessenvertretung unserer Branche gegenüber der Politik anderen zu überlassen.“