ONLINE MEDIA

Christian Wilkens, Mediacom: Werbung wird mit Programmatic besser!

27. April 2017 (jvr)

Für die ADTRADER Conference am 18. Mai in Berliner Kosmos konnten wir wieder absolute Top-Speaker gewinnen. Ein Highlight wird sicherlich die Diskussion zwischen Christian Wilkens, Chief Digital Officer der MediaCom, und dem Medienexperten Mr. Media Thomas Koch sein. Letzterer gilt als Kritiker von Programmatic und dem Geschäftsgebaren einiger Mediaagenturen. Besonders im Fokus der Kritik: fehlende Transparenz für den Werbetreibenden durch Programmatic. Christian Wilkens sagt hingegen im Hinblick auf das Adtrading bei der Mediacom: „Jeder unserer Kunden weiß zu jeder Zeit – voll transparent –, was er kauft und zu welchem Preis.“

Christian Wilkens, MediaCom

Zur Person: Seit August 2016 ist Christian Wilkens Chief Digital Officer bei Mediacom und damit für alle Digitalthemen der Agentur verantwortlich. Von 2013 bis 2016 war er Managing Director für Xaxis/Light Reaction, der weltweit größten „Programmatic Media & Technology“-Plattform. Als Geschäftsführer verantwortete er die strategische und operative Geschäftsentwicklung für den Standort Deutschland und betreute in dieser Position die Bereiche Sales, Produkt Management, Data, Technology und Kooperationen.

ADZINE: Herr Wilkens, schön, dass Sie bei der ADTRADER dabei sind. Laut OWM-Umfrage vertrauen nur noch 48% der Werbetreibende ihren Mediaagenturen. Wiederum 38% der Werbetreibenden bemängeln besonders ein Know-how-Defizit bei den Agenturen. Hat dieses Ergebnis Sie selbst eigentlich überrascht und berührt?

Christian Wilkens: Solche Umfrageergebnisse muss man auf jeden Fall sehr ernst nehmen, allerdings auch genau differenzieren, welche Agenturen gemeint sind und was konkret kritisiert wird. Digital ist insgesamt signifikant komplexer als jede andere Mediengattung und wir als Branche tun uns schwer, die Dinge zu vereinfachen und die Komplexität herauszunehmen. Das gilt umso mehr für Programmatic. Allein mit Akronymen herumzuwerfen, wie es ja gerne getan wird, ist wenig hilfreich. Letztlich interessiert sich der Kunde für Effizienz und Wirksamkeit seiner Werbung. Den Weg dorthin, diese Rolle füllen wir als Mediaagentur aus und diese Rolle müssen wir dem Kunden einfacher darstellen.

ADZINE: Fehlt also auf anderer Seite bei den Werbetreibenden selbst das digitale Know-how?

Der Beitrag mit Christian Wilkens erscheint am kommenden Dienstag auf adzine.de. Newsletter-Abonnenten können aber schon jetzt das vollständige Interview lesen.

Noch kein ADZINE-Newsletter Abonnent? Dann melden Sie sich einfach hier für unseren ADZINE Weekly Newsletter an. Nach einer Bestätigungs-E-Mail erhalten Sie das volle Interview per E-Mail zugeschickt! Viel Spaß mit ADZINE!

Noch kein Ticket für die ADTRADER? Dann beteiligen Sie sich einfach an der großen Walled Garden Umfrage und erhalten dafür einen Ticket-Rabatt für die diesjährige ADTRADER am 18.Mai in Berlin.