Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE MEDIA

Peter Feld neuer Chef der GfK

10. March 2017 (jvr)
Foto: GfK / Peter Feld

Aufsichtsratmitglied Peter Feld ist von der GfK zum neuen Vorstandsvorsitzenden berufen worden. Feld wird als „ideale Besetzung“ gehandelt, der das internationale Wachstum und die Digitalisierung aller GfK-Geschäftsbereiche vorantreiben soll. Der gelernte Maschinenbauer war zuletzt Vorstandsvorsitzender der WMF Group und davor als Vorstandsmitglied bei der Beiersdorf AG tätig.

Feld verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Management renommierter globaler Unternehmen. Neben WMF und Beiersdorf zählen auch Johnson & Johnson und Procter & Gamble zu seinen beruflichen Stationen. Der 51-Jährige folgt auf Matthias Hartmann, der im August 2016 die GfK verlassen hatte.

Peter Feld zu seiner Ernennung: „Ich freue mich sehr darauf, mit den sehr erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der GfK SE zu arbeiten. GfK ist eines der größten und renommiertesten Marktforschungsunternehmen weltweit, und ich freue mich darauf, die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens voranzutreiben. Dies ist eine herausfordernde Zeit für GfK, aber ich bin überzeugt, dass wir für unsere Kunden die besten Produkte und Lösungen liefern werden und für das Unternehmen nachhaltiges, profitables Wachstum erreichen können.“

EVENT-TIPP ADZINE Live - Consent First! - heißt es für Marketer bei der Nutzung von Kundendaten. Mit passender Strategie & Technologie zur erfolgreichen Einwilligung! am 21. April 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Erst Consent, dann Marketing ist das Motto der Zukunft! Die Einwilligung der Nutzer zur Datenverarbeitung wird zu einem zentralen Marketing- und Technologiethema. Die unterschiedlichen Präferenzen der Nutzer hinsichtlich der Verwendung von Daten, gerade auch für unterschiedliche Kommunikations-Kanäle erfordert vollständig integrierte Systeme, um die permanente Aktualität der Einwilligungen für unterschiedliche Anwendungen und Marketingkanäle zu gewährleisten. Wir wollen diskutieren, wie die Technologie in den Unternehmen aussehen muss, damit es in der Praxis funktioniert. Jetzt anmelden!