Adzine Top-Stories per Newsletter
MOBILE

Sky Media „digitalisiert“ Sky Go Vermarktung

6. Februar 2017 (jvr)

Der Pay-TV Vermarkter Sky Media baut die adserverbasierte Digitalvermarktung des eigenen Mobile-Angebots "Sky Go" aus. Damit will Sky die steigende Anzahl der Multiscreen-Nutzer besser mit Werbung adressieren können und den Advertisern eine besonders zielgenaue Kampagnenausspielung ermöglichen.

16% der Sky-Zuschauer schauen mobile

In der laufenden Bundesliga-Saison schauten bislang so viele Fußballfans die Bundesliga-Spiele via Sky Go wie noch nie, durchschnittlich 870.000 Unique Views pro Spieltag, was bei Sky einem Nutzungsanteil von 16 Prozent entspricht. In der Spitze erreichte Sky via Sky Go 1,12 Millionen Unique Views. Um der steigenden Attraktivität des mobilen Werbeumfelds auf Sky Go Rechnung zu tragen, hat Sky Media zum Start der Bundesliga-Rückrunde die digitalen Produkte ausgebaut.

Dynamic Ad Insertion

So startete Sky Media nach einer Testphase nun Dynamic Ad Insertion. Mit dieser Technologie lassen sich Werbeblöcke aus dem linearen Stream der Live-Berichterstattung ausschneiden und mit Digitalwerbung über den Adserver neu befüllen. TV-Werbeblöcke werden also durch digitale „Live Video Ads“ ersetzt. Durch die dynamische Ausspielung über Adserver kann Sky Media dem Werbekunden genaues Tracking, Reporting, Frequency Capping liefern, also alles das, was man aus dem Online-Advertising kennt.

Die digitalen „Live Video Ads“ sind bei Sky klickbar und mit Spotlängen zwischen 10 und 89 Sekunden flexibel buchbar. Das geschlossene login-basierte Premium-Umfeld von Sky Go garantieren „Brand Safety“ und Ausspielungssicherheit. Zum Start sind die digitalen Werbeformen zunächst auf allen mobilen Endgeräten mit Apples iOS-Betriebssystem ausspielbar, Android-Geräte sollen ab März folgen.

Digital der Impulsgeber für mehr Wachstum

Zu den ersten Advertisern die erstmalig digitale „Live Video Ads“ auf Sky Go belegen, gehören Turner Deutschland, McDonalds, Fox Networks Group Germany, PAYBACK und otelo. Martin Michel, Geschäftsführer Sky Media, sieht in der adserverbasierten Werbeausspielung die Zukunft des Pay-TV Vermarkters.

Digital ist ein wesentlicher Impulsgeber für das weitere Wachstum von Sky Media. Nicht zuletzt die rasante Nutzungsentwicklung und wachsende Attraktivität von Sky Go als Werbeumfeld sowie der Start des frei zugänglichen digitalen Sportportals skysport.de im kommenden Sommer werden uns dabei helfen, in den kommenden Jahren in die Top 15 der digitalen Vermarkter aufzusteigen.

( Martin Michel, Sky Media)