Adzine Top-Stories per Newsletter
PROGRAMMATIC

Arno Schäfer dankt bei Platform161 als CEO ab

11. Januar 2017 (jvr)

Arno Schäfer gibt seinen Verantwortungsbereich als CEO von Platform161 mit sofortiger Wirkung ab. Marco Kloots, bisheriger COO und Gründer übernimmt die Geschäfte. Schäfer will sich neuen Herausforderungen stellen, bleibt aber der europäischen Demand-Side-Platform (DSP) als Gesellschafter und Berater erhalten.

„Das Unternehmen ist gut aufgestellt und gewinnbringend“, so Schäfer. „Nach vier Jahren suche ich aber nun neue Herausforderungen, auch eventuell außerhalb des Bereiches Adtechnology.“ Nach Unternehmensangeben habe die DSP unter Schäfers Führung den Umsatz mehr als verzehnfacht und sei mit über 120 Kunden und Werbeauslieferungen in mehr als 90 Ländern auf klarem Wachstumskurs.

Foto © Raimer von Wienskowski Arno Schäfer

Marco Kloots, COO und Gründer von Platform161, ist ab sofort neuer CEO und übernimmt damit die Geschäfte von Arno Schäfer. Offenbar war der Abgang von Schäfer von langer Hand eingeplant. Mit der Ernennung von Andreas Schwibbe zum Managing Director DACH im August letzten Jahres hat der DSP-Anbieter "den deutschen Markt bereits entsprechend vorbereitet", heißt es in einer Pressemeldung.

Schäfer stieß im Dezember 2012 über den Verkauf seiner Performance Agentur Digital Response GmbH an die jetzige Platform161 B.V. zum Unternehmen und übernahm die Gesamtverantwortung für Platform161 im Januar 2013. Er war zuvor, nach dem Berufseinstieg bei Roland Berger, langjähriger Geschäftsführer der MediaCom Interaction GmbH sowie Gesellschafter und Geschäftsführer der Performance Media Deutschland GmbH. „Dank Arnos Einsatzes und Weitblicks konnten wir die Entwicklung von einem Media-Unternehmen zu einer der führenden europäischen technologischen Plattformen vollziehen“, sagt Marco Kloots.