MOBILE

Mobile zuliebe: Videos in BBC App werden vertikal

28. November 2016 (ft)
Bild: Brian Fegter - unsplash

Die internationale BBC News App erreicht eine Rekordzahl von 7,2 Millionen Unique User pro Monat, ein Viertel davon betrachtet Videos jede Woche, die Zahl der Videonachrichten hat sich im letzten Jahr nahezu verdoppelt. Grund genug für BBC, Videobeiträge für Mobile nun im vertikalen Format anzubieten.

Die vertikalen Videos können von Nutzern in der redaktionell bearbeiteten Liste von “Videos des Tages” ansehen. Sie wischen durch insgesamt zehn Beiträge, die sich mit aktuellen Tagesereignissen befassen und speziell für die Betrachtung auf dem Smartphone produziert wurden und, wie es mittlerweile bei Mobile Videos fast üblich ist, mit Untertitelungen aufwarten.

Bild: BBC Presse "Video des Tages"-Funktion der BBC App

Bereits im Rahmen der diesjährigen dmexco bestätigte James Montgomery, Digital Development Director BBC News, gegenüber ADZINE, dass die Videoinhalte auch durch zwischengeschaltete Werbemittel monetarisiert werden sollen. Die App bietet daher ab sofort neue vertikale Interstitial-Anzeigenformate.

Über 60 Prozent des digitalen Traffics der BBC News kommt inzwischen über mobile Endgeräte. Aus diesem Grund wurde ein neues Video-Team formiert, das in der Londoner Nachrichtenzentrale der BBC 24 Stunden täglich arbeitet, um dem unterschiedlichen Nutzungsverhalten Rechnung zu tragen.

James Montgomery erklärt: „Video bleibt das Medium der Wahl, um unseren Journalismus zu transportieren, allerdings muss das “Storytelling” für Mobile neu gedacht werden. Der Schlüssel zum Erfolg ist die Verknüpfung von Relevanz und Anerkennung. Video müssen so gestaltet sein, dass man sie gerne betrachtet, in einem Format, das für Smartphones optimiert ist.“

EVENT-TIPP ADZINE Live - Planung und Messung von Cross-Platform Video-Kampagnen am 30. June 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Die Vielfalt der Platzierungsmöglichkeiten und Plattformen für Videowerbung nimmt weiter zu. Treiber sind soziale Medien, die mobile Nutzung und auch der starke Nutzungstrend von gestreamten Videocontent. Den Ursprung haben die meisten Bewegtbildkampagnen aber nach wie vor im linearen TV. So gilt es TV Planung und digitale Metriken zu kombinieren, um eine möglichst effiziente wie effektive Umsetzung und Ergänzung der Kampagnen auf digitalen Plattformen zu gewährleisten. Wir wollen untersuchen, wie die Planungsansätze in der Theorie und der Praxis heute aussehen und mit welchen Methoden wir in der Zukunft rechnen können. Jetzt anmelden!