Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE MEDIA

11 Millionen Mitglieder - XING bleibt in der DACH-Region die Nummer 1

8. November 2016 (jvr)
Bild: Rawpixel -Dollarphotoclub/Adobe Stock

Das Berufsnetzwerk Xing hat am Montag seine Quartalszahlen veröffentlicht . Neben einem Umsatzplus um 24% auf 37,8 Mio. Euro (Q3 2015: 30,5 Mio. €) konnten die Hamburger auch ihre Mitgliederzahl um 441.000 auf knapp 11 Millionen steigern. Damit liegt man weiterhin vor dem US amerikanischen Widersacher LinkedIn, der in der DACH-Region ebenfalls wächst und inzwischen 9 Millionen Mitglieder verzeichnen kann.

Zudem konnte die Xing AG ihren Gewinng vor Steuern (EBITDA) im dritten Quartal um 38% auf 12,9 Mio. Euro steigern. Größter Erlösbringer war erneut das B2C-Geschäft, das um 14 Prozent auf 19,9 Mio. Euro (17,4 Mio. €) zulegte. Als größter Wachstumstreiber gilt für Xing das Geschäft im B2B E-Recruiting. Der Umsatz stieg hier gegenüber dem Vorjahr um 39 Prozent auf 13,9 Mio. Euro (10 Mio. €). Auch das Segment B2B Advertising & Events konnte ein Wachstum von 13 Prozent ausweisen und erlöste 3,1 Mio. Euro (2,7 Mio. €).

Thomas Vollmoeller, CEO der Xing AG: „Das dritte Quartal war ein sehr starkes für Xing. Wir haben in allen Segmenten zweistellig zugelegt, unser Wachstum ist ungebremst. Was mich besonders freut: Mit unseren Produktinnovationen und Services konnten wir so viele neue Mitglieder willkommen heißen, wie niemals zuvor in einem dritten Quartal.“

Xing begründet den Mitgliederzuwachs auch mit den eigenen Content Marketing Anstrengungen, die das Unternehmen seit einem Jahr unternimmt. So habe sich das eigene Content-Format "Klartext" als innovatives Medienformat etabliert. Mittlerweile habe Klartext mehr als 5 Mio. Artikel-Views generiert und rund innerhalb eines Jahres 600 Autoren gewinnen können, darunter namhafte Autoren aus Beruf, Politik und Gesellschaft.