Adzine Top-Stories per Newsletter
VIDEO

Teads übernimmt Brainient

12. September 2016 (ft)

Der Outstream-Videovermarkter und Adtech-Anbieter rüstet durch Zukauf auf und übernimmt das britische Unternehmen Brainient. Zukünftig haben Teads-Kunden die Möglichkeit, ihre Videos interaktiver zu gestalten. Zudem sollen die Werbemittel in Echtzeit mit dynamischen Inhalten angereichert werden. Die Grundlage dafür bieten Nutzerdaten wie Herkunft, Geschlecht oder Alter sowie Informationen über Gerät, Tageszeit oder Wetter.

Die von Brainient entwickelte Technologie ermöglicht die interaktive Gestaltung bestehender Videos. So können Werbungtreibende innerhalb der Videos interaktive Flächen anlegen, um beispielsweise Nutzer einzuladen, ihr Produkt zu testen oder zu kaufen, einen Online-Shop zu besuchen oder einfach nur das Video über Social Media zu teilen. Das Werbevideo des britischen Gesundheitsunternehmen Bupa zeigt eine besonders ausgefallene Anwendung der Technologie.

Der Screenshot eines Video-Werbemittels für die Netflix-Serie "Orange is the new Black" zeigt die Einbettung der Technologie in simplerer Form.

Bild: Teads/Brainient - Netflix Werbemittel In dem Videowerbemittel ist ein klickbarer Bereich, der Nutzer auf eine Microsite mit mehr Informationen führt.

Bisher unterstützen weder YouTube noch Facebook, Instagram oder Snapchat in ihren Angeboten für Bewegtbild-Werbung interaktive Videos in dieser Form.

Brainient wird ab sofort in Teads Studio umfirmiert, agiert aber weiterhin als eigene, unabhängige Business Unit innerhalb von Teads. Die bestehenden Kunden von Brainient werden weiterhin betreut, darunter ITV, Yahoo, AOD und WCR.