Adzine Top-Stories per Newsletter
VIDEO

IP Deutschland forciert Addressable TV-Vermarktung über Smartclip

5. September 2016 (jvr)
Bild:Pongmagnat tasiri, Dollarphotoclub

RTL-Vermarkter IP Deutschland lässt ab sofort sein gesamtes Addressable TV-Portfolio (HbbTV) exklusiv über Smartclip vermarkten. Die RTL Mediengruppe hatte den Hamburger Video Advertising Spezialisten im März diesen Jahres für knapp 47 Mio. Euro übernommen.

Über den HbbTV-Standard (Hybrid Broadcasting Broadband TV)können TV Vermarkter Werbung gezielt während der linearen Ausstrahlung der Fernsehinhalte über einen Adserver aussteuern. Auf das Fernsehsignal wird nicht eingegriffen, nötig ist allerdings ein Smart-TV, der mit dem Internet verbunden ist. Über diese Adserver basierte Auslieferung von Werbung wird ein Ad Management, die Kampagnen-Messung und das Kampagnen-Reporting wie im Online Advertising möglich.

Zum Addressable TV-Vermarktungsportfolio gehören die RTL-Sender RTL, VOX, RTL NITRO und n-tv. Smartclip erreiche nach RTL-Angaben damit alle 13 Millionen HbbTV-Haushalte in Deutschland.

Paul Mudter, Geschäftsleiter Operations des Mediengruppen-Vermarkters IP Deutschland: „Mit dem Einstieg bei smartclip haben wir uns den Zugriff auf eine höchst innovative Technologie gesichert. Als Marktführer ist uns der Markteintritt in eine skalierbare und technisch führende Lösung wichtig. Indem wir smartclip die exklusive Vermarktung unseres Portfolios ermöglichen, unterstreichen wir die zunehmende Bedeutung innovativer Ansätze und kommen dem Wunsch unserer Kunden nach individualisierbaren Kampagnen entgegen."

Das könnte Sie interessieren