VIDEO

Videobeat Networks gewinnt European Performance Marketing Award

7. July 2016 (jvr)
Videobeat Networks Screenshot der hometogo -Kampagne

Die Hamburger Bewegtbild-Agentur Videobeat Networks hat mit der Video-Remarketing-Kampagne für die Ferienhaus-Suchmaschine HomeToGo den European Performance Marketing Award gewonnen. Die Kampagne lief crossmedial. Neben unterschiedlichen TV-Spots auf Sky, DMAX, Sport1 und N24 ließ Videobeat 120 Online-Werbeclips produzieren, die inhaltlich an die Suchenkriterien des Nutzers auf HomeToGo anknüpften.

Die Jury lobte die beispielhafte Ausspielung einer videobasierten RTA-Kampagne, die auf vorherig getätigte Suchanfragen auf dem Portal des Anbieters nachträglich anspricht. Ein besonderes Augenmerk legten die Jurymitglieder auf die Vernetzung von Kreativität und dem innovativen Einsatz fortgeschrittener Pixeltechnologie. Denn für die Ausspielung der Kampagne wurden nicht weniger als 120 Einzelvideos programmatisch ausgesteuert.

Wir nutzten die Idee von personalisierten Remarketing Kampagnen und übertrugen diese in den Bereich des Bewegtbildes, welcher signifikant stärker zur Informationsverarbeitung durch emotionale Bestandteile beiträgt

(Andreas Groke, Geschäftsführer von Videobeat Networks)

Das Reporting der Kampagne erlaubt die Schlussfolgerung, dass personalisiertes Marketing zu einer deutlich höheren Engagement Rate führt als die einheitlich anonyme Ansprache gewöhnlicher Kampagnen. Dies überrascht auch nicht, denn die Kampagne zielt auf die tatsächlichen Interessen der User ab. Positiver Nebeneffekt: Im Vergleich zu kostspieligen Branding-Kampagnen sind personalisierte Kampagnen, trotz höherem operativen Aufwand, die insgesamt günstigere Wahl.

Mehr zur Kampagne finden Sie hier.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Die Risiken des digitalen Mediaeinkaufs beherrschen: Metriken und Tech für Qualität und Quantität. am 16. June 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Beim digitalen Mediaeinkauf gibt es einiges zu beachten, um sicherzustellen, dass Qualität und Quantität der gebuchten Medialeistung entspricht. Wir wollen aufzeigen, welche Faktoren den Einkauf am stärksten beeinträchtigen können und welche sogar eine Gefahr für Marke und Unternehmen darstellen. Zu den Themen, die unsere Experten diskutieren, gehören: - Legal Safety vs. Brand Suitability & Vertragsthemen - Standardmetriken des MRC (MRC-Standard 50/1) - GAFAs lassen sich nicht komplett unabhängig verifizieren. Was können die Vendoren wirklich messen? - Die Verifizierung der Online-Videos ist noch immer nicht flächendeckend im Einsatz und die VTR dient als Ersatzgröße - Brand Suitability Handwerk vs. Skalierung - Ad UND Audiences Verification: Die Verifizierung der Auslieferung der Werbemittel ist nur der erste Schritt. Sichtbar in der Zielgruppe? - Welche Rolle und Aufgaben kann dabei Technologie übernehmen? Jetzt anmelden!