Adzine Top-Stories per Newsletter
ADTECH - Crazy Stuff

Außenwerbung empfiehlt Passanten passendes Erkältungspräparat

14. Juni 2016 (jvr)
Screenshot: Case-Film McCann Worldgroup für Böhringer Ingelheim

Für das Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim ist die Agentur McCann Worldgroup und MRM/McCann völlig neue Wege in der digitalen Außenwerbung gegangen. Ein digitales, sound-sensitives City Light Poster erkennt in einem Umkreis von fünf Metern Husten- und Niesgeräusche der Passanten und reagiert mit einem Hinweis auf das richtige Erkältungspräparat.

Der sogenannte Cold Detector von McCann Worldgroup kam im Frühjahr erstmals bei einem Live-Test am Berliner Hauptbahnhof zum Einsatz. Er filtert akustische Schwingungen aus der Umgebung, in diesem Fall menschliche Husten- und Niesgeräusche. Diese werden mit Hilfe eines akustischen Mustererkennungssystems (Sound Detection) ausgewertet, und für Erkältete eine entsprechende Botschaft inklusive einer Medikamentenempfehlung über das innovative City Light Poster ausgespielt. Der Cold Detector arbeitet mit spezieller Sensortechnik und Artificial Intelligence für die Mustererkennung zum Abgleichen von Soundpatterns und nutzt diese Kombination für zielgruppenspezifische, individuelle Werbung. „

Unser Cold Detector identifiziert eine ganz spezifische Zielgruppe und erreicht Betroffene genau dort, wo sie sich täglich aufhalten. Der Cold Detector bietet die Möglichkeit, den weiteren Verlauf einer Erkältung individuell zu lindern und sogar die großen Grippewellen gesamtgesellschaftlich einzudämmen. Das war die Ursprungsidee und wird nun perfekt eingelöst,“ sagt Johan Ohlson, ECD, McCann.