ECOMMERCE

Content treibt Modeverkäufe an

28. June 2016 (ft)
Bild: olly - Dollarphotoclub.com

Das Performance Netzwerk Zanox hat seine vierteljährlichen Trends zum Online-Modegeschäft veröffentlicht und zeigt, dass Publisher mit redaktionellen Inhalten eine der stärksten Einflüsse in der Customer Journey eines Kleidungskäufers sind. Zudem nimmt der Anteil von Bloggern und Social Media-Kanälen am Kaufabchluss zu.

Im Frühjahr 2016 wurden 11 Prozent aller Verkäufe über Blogger und Social Media-Kanäle generiert. Im Herbst 2015 waren es nur 6 Prozent. Zanox spricht dem ersten Touchpoint der Customer Journey den höchsten Wertbeitrag zum Kaufabschluss zu. Demnach haben Publisher mit redaktionellen Inhalten den größten Beitrag am Kaufabschluss. Vergleichsseiten stehen in einem Viertel der Fälle am Anfang der Customer Journey. Diese Portale generieren die höchsten Summen in den Warenkören. Gerade mittel- und hochpreisige Markenprodukte werden häufig in mehreren Shops angeboten. Onlineshopper vergleihen daher, um das beste Angebot zu finden.

Danach rangieren Blogger und Social Content mit 21 Prozent auf Platz Drei. Die dienen häufig als Inspirationsquelle für aktuelle Trends. Werbung durch Publisher von Shopping-Verzeichnissen hat in 19 Prozent der Fälle durch eine Position am Anfang der Customer Journey den größten Anteil an der Conversion.

EVENT-TIPP: Adzine-Live - Edition #2 - Advertising IDs: Funktion und Bedeutung für Advertiser und Publisher am 19. November 2020, 10:00 Uhr

Die Tage adressierbaren Web-Traffics, der auf 3rd-Party Cookies basiert, scheinen gezählt. Warum IDs in Zukunft so eine wichtige Rolle spielen sollen und wie sie funktionieren, beleuchten wir in der 2. Edition von ADZINE LIVE Programmatic & Adtech. Wir liefern Antworten auf die unzähligen Fragen im Zusammenhang mit der Nutzung von Advertising IDs. Jetzt anmelden!