GAMES ADVERTISING

Gameloft kooperiert auch mit Rubicon Project

5. Februar 2016 (jvr)
Bild: Yuri Bizgaimer  - Dollarphotoclub.com

Der Vermarkter Gameloft Advertising Solutions wird die Werbeplätze in den Gameloft Spielen nun auch über den Marktplatz von Rubicon Project dem automatisierten Mediaeinkauf (Programmatic Buying) anbieten. Der französische Spiele-Publisher hatte erst vor einigen Wochen eine ähnliche Kooperation mit AppNexus bekannt gegeben.

Das Angebot richtet sich vor allem an Markenartikler, die per Mobile-Videowerbung ihre Brand Kampagnen in die Gaming Umfelder einbetten können. „Gaming ist ein Premium-Umfeld für mobile Werbung, insbesondere Mobile Video, das Marken durch programmatische Technologie die Kontrolle über Brand Safety und hohe Sichtbarkeitsraten bietet“, sagt Baudouin Corman, General Manager America bei Gameloft. „Durch die direkte Integration mit der Plattform von Rubicon Project nutzen wir die neueste Technologie für mobile Werbung und ermöglichen programmatischen Werbekunden überall Zugriff auf Gamelofts umfangreiche Zielgruppe der Millennials.“

800 Brand-Kampagnen umgesetzt

Gameloft ist Anbieter von digitalen und sozialen Spielen mit monatlich mehr als 147 Millionen Unique Playern und generiert nach eigenen Angaben über 8 Milliarden Impressions, die bereits automatisiert angeboten werden. Bis heute hat Gameloft Advertising Solutions mehr als 800 Kampagnen in mehr als 40 Ländern ausgeliefert. Dabei wurde die eigene Vermarktungssparte des Gaming-Publishers erst im September 2015 aus der Taufe gehoben. Mit der nun vereinbarten Anbindung an Rubicons Exchange Application Programming Interface (xAPI) erhoffen sich die Franzosen eine noch größere Nachfrage auf das Gaming Inventar über automatisierte Online-Einkaufssysteme (DSPs).