MOBILE

Adsquare launcht Audience-Management Plattform für Mobile Programmatic Buying

9. September 2015 (jvr)

Mit einer neuen Self-Service Plattform verspricht der Mobile-Data Anbieter Adsquare mehr Kontrolle und Transparenz beim Umgang mobiler Daten für das Mobile Programmatic Advertising. Die Plattform ermöglicht es Werbetreibenden, über einen Zugang Daten von unterschiedlichen Anbietern auszuwählen, diese miteinander zu verknüpfen und für ihre präferierte DSP freizuschalten.

Durch die Verknüpfung von Datenpunkten dieser Datenanbieter können Mediakäufer innerhalb der Plattform eigene Audiences modellieren. Hierfür steht ein offenbar breites Angebot an Mobile-, Online- und Offline-Daten, die über Onboarding Schnittstellen integriert werden können, zur Verfügung. Zu den Datenlieferanten zählen Acxiom, Eventful, Experian, Nokia HERE und The Weather Channel. Insgesamt seien es laut Adsquare über 1.000 Mobile-, Online- und Offline-Datenpunkte.

„Acxiom verbindet Zielgruppendaten unabhängig von Kanal und Endgerät“, erläutert Carsten Diepenbrock, Managing Director bei Acxiom Germany, „Plattformen wie Adsquare ermöglichen das Onboarding und die Bereitstellung dieser Daten für den programmatischen Einkauf und eröffnen so neue Absatzkanäle.“

Daten mindestens so wichtig wie Media

„Im programmatischen Einkauf sind Daten heute mindestens so wichtig wie Media“, sagt Sebastian Doerfel, COO und Mitgründer von adsquare, „Unsere Audience Management Platform ermöglicht es Werbetreibenden, der dadurch entstehenden Flut an verfügbaren Daten Herr zu werden. Gerade das Onboarding von Offline-Daten ist ein enormer Treiber für Mobile Programmatic Advertising.“

Um die Erstellung von Zielgruppen zu vereinfachen, bietet Adsquare zudem die Möglichkeit, vordefinierte „Audience Templates“ einzusetzen. Die Nutzer erhalten während der Modellierung direkt Angaben zu Reichweite und Kosten.
Noch befindet sich die Self-Service Plattform in der Beta-Phase und soll Werbetreibenden ab dem vierten Quartal diesen Jahres zur Verfügung stehen.