MOBILE

Widespace will mit BrandView punkten

13. Juli 2015 (jvr)
Foto: Widespace

Widespace, ein Mobile Ad Network, hat seine neueste Technologie BrandView vorgestellt. Die Technologie soll die gegenwärtigen Targeting-Probleme der Brand-Advertiser lösen. BrandView sei das Ergebnis einer umfangreichen Analyse von Nutzerverhalten, InScreen-Daten und Antworten von Brand Impact Studien und kombiniere Optimierungstechnologie und Viewability.

BrandView spielt Ads an relevante Unique User auf Premium Apps und mobile Webseiten aus. Durch die Kampagnen sollen eine höhere Viewability und somit eine größere Reichweite sowie größere Relevanz und tiefere Wirkung für mobile Werbetreibende erreicht werden.

Der Grund für die Einführung der neuen Technologie: Der Shift der Nutzer von TV zu Mobile wird immer stärker. Innerhalb der nächsten Jahre sollen 70 Prozent des Medienkonsums mobil stattfinden. In diese Richtung müssen die Werbetreibenden nachziehen und stünden vor einigen Problemen wie beispielsweise der Definition der Unique User und die damit zusammenhängende Ausspielung der Ads an nicht relevante User. Zusätzlich wissen die Werbetreibenden meist nicht, wie viele Nutzer tatsächlich die eingeblendeten Ads überhaupt wahrnehmen.

Patrik Fagerlund, CEO bei Widespace kommentiert: „Viewability ist für uns gleichermaßen wichtig wie für unsere Kunden. BrandView ist genau das wonach wir gesucht haben – eine Mobile-Viewability-Lösung mit Fokus auf Markensicherheit.“

Zurzeit wird die Technologie auf ausgewählten Märkten getestet, später soll diese dann in weiteren Ländern eingeführt werden.