ONLINE MEDIA

Omnicom Media Schweiz integriert neues Optimierungstool

22. Mai 2015 (jvr)

Die Omnicom Media Group Schweiz und das LINK Institut Schweiz ermöglichen mit „DOC – Demographics on Campaign“ neue Insights zu Zielgruppenprofilen und Reichweiten von Online-Kampagnen. In Kürze wird „DOC – Demographics on Campaign“ als lokale 3rd-Party-Integration in das Programmatic Buying System von rightcallmedia integriert.

Nach einer 12-monatigen Betaphase hat die Omnicom Media Group Schweiz „DOC – Demographics on Campaign“ als Insight-Tool zur Optimierung von Online-Planungen. Im Rahmen dieses Tooleinsatzes werden Online-Kampagnen parallel mit einer Panelmessung begleitet und somit soziodemografische Erkenntnisse zu den detaillierten Nutzerprofilen generiert. Die Basic Version liefert Antworten auf die Fragen:

  • Wer (Alter, Geschlecht, Region) kommt tatsächlich mit der Kampagne in Kontakt?
  • Wie ist der Reichweitenaufbau der Kampagne?
  • Wie ist die Kontaktfrequenz (pro User und belegter Website)?
  • Was ist der Overlap bei spezifischen Websites?
  • Ist der Frequency Cap richtig gesetzt?
  • Wie ist das Optimierungspotenzial?

Eine optional nachgelagerte Befragung in der Advanced Messung liefert darüber hinaus Insights zur Werbewirkung – auch im Kontext des Mediamix. Über den Adserver-Einsatz, Visibility-Tools oder auch Webtracking-Tools erhält man bereits detaillierte Infos über Klickraten, Conversions, Verweildauer, Sichtbarkeiten, Path of Conversions u. a. Mit Hilfe von „DOC – Demographics on Campaign“ soll das sogenannte „data driven campaigning“ mit zusätzlichen Erkenntnissen angereichert und Kampagnen können noch zielgenauer ausgesteuert werden. Die Abrechnung erfolgt über den TKP.

Hierzu Michael Selz, Director Insights & Strategy bei Omnicom Media Group Schweiz: „Bei dem Einsatz von DOC – sowohl in der Basic wie auch in der Advanced Messung – konnten wir Optimierungspotenzial beim Einsatz verschiedener Publisher identifizieren. Auch die Leistungsfähigkeit unserer Agenturlösung smartreach (rightcallmedia), als Closed-Private-Angebot, konnte untermauert werden. Es wird bewiesen: Gesamtnettoreichweiten-Ausbau und auch Kontaktklassenoptimierung können durch einheitliche Technologie gezielt vorgenommen werden. Mit DOC erzielen wir zusätzliche Insights, die eine Mehrinvestition in dieses Tool rechtfertigen.“

In Kürze soll „DOC – Demographics on Campaign“ als 3rd-Party-Integration exklusiv in das Programmatic System von rightcallmedia integriert werden. Rightcallmedia setzt auf Programmatic Buying für alle digitalen Kanäle in der Schweiz. Das dazu entwickelte Programmatic Media-System mit dem Namen "rightcall pms" ermöglicht Werbetreibende Digitalwerbung für Display, Video und Mobile zu planen, aufsetzen und direkt live zu schalten.