SOCIAL MEDIA - Starker Nutzerzuwachs in der DACH-Region:

Business-Netzwerk LinkedIn sitzt Xing im Nacken

6. Februar 2015 (jvr)
Grafik: LinkedIn

LinkedIn hat nach eigenen Angaben seit Mai 2014 eine Million neue Nutzer in der DACH-Region hinzugewonnen. Insgesamt sollen es nunmehr sechs Millionen sein, die das US amerikanische Online-Business-Netzwerk in Deutschland, Österreich und der Schweiz regelmäßig nutzen. Damit holt LinkedIn gegenüber dem deutschen Wettbewerber Xing weiter auf. Doch noch haben die Hamburger mit knapp acht Millionen Nutzern die Nase vorn.

LinkedIn konnte seit Mai 2014 in der DACH-Region ein Wachstum um 20 Prozent hinlegen und seine Mitgliederzahl um eine Million steigern. Zwischen September 2013 und Mai 2014 hatte LinkedIn bereits den Sprung von vier auf fünf Millionen Mitglieder vollzogen. Weltweit ist das börsennotierte Unternehmen mit über 332 Millionen Nutzern schon längere Zeit Branchenprimus.

Zu den wichtigsten Entwicklungen zählt der Anstieg bei der mobilen Nutzung. Mehr als 44 Prozent der Zugriffe auf LinkedIn erfolgen inzwischen von mobilen Endgeräten (Smartphone und Tablet). Im Unterschied zur stationären Nutzung wird LinkedIn mobil besonders stark in den Abendstunden genutzt, wie eine eigene Analyse des Berufsnetzwerkes ergeben hat. Offenbar holen sich viele Mitglieder noch kurz vor dem Schlafengehen ein Update zu ihrem beruflichen Netzwerk (siehe Grafik).

Mobil wird LinkedIn besonders stark in den Abendstunden genutzt

Ziel: Dreh- und Angelpunkt für ihre berufliche Identität

Till Kaestner, Geschäftsleiter für die DACH-Region bei LinkedIn kommentiert die Entwicklung von LinkedIn wie folgt: „Unsere Mitglieder nutzen LinkedIn für ihr berufliches Weiterkommen und laden Kollegen und Partner in ihr Netzwerk ein. Wir wollen für unsere Nutzer der Dreh- und Angelpunkt für ihre berufliche Identität werden. Wenn sie sich für Unternehmen oder bestimmte Personen interessieren, können sie deren Updates abonnieren und bleiben auf dem aktuellen Stand. Nicht zuletzt bieten wir als größtes Business-Netzwerk der Welt einen konkurrenzlos großen Pool an internationalen Kontakten.“

2014 hat LinkedIn einige Neuerungen in die deutschsprachige Version integriert. Für Personaler wurden in den letzten Monaten Funktionen zur internen Stellenbesetzung hinzugefügt. Werbetreibende, die Fach- und Führungskräfte sowie Entscheider erreichen wollen, profitieren von mehr Content-Marketing-Formaten und besserem Targeting.

So ermöglicht das Tool „Sponsored Updates Partner“ den Unternehmen eigene Sponsored-Updates-Kampagnen zu verwalten während die Lösung „Content Partner“ es Marketing-Verantwortlichen erlaubt, eigene Inhalte aus dem Unternehmen mit den Zielgruppenzu teilen.

Mit den Marketing-Lösungen „Language Preference Targeting“ und „Personalized Page Feed“ sollen Unternehmen gezielt mit ihren internationalen Zielgruppen zu deren Interessensschwerpunkten in ihrer bevorzugten Sprache kommunizieren können.