Adzine Top-Stories per Newsletter
DISPLAY ADVERTISING

Retargeting zur Neukundengewinnung

22. October 2014 ()

Die InteractiveMedia-Tochter und Retargeting-Anbieter 'xplosion interactive' bietet E-Commerce-Anbietern künftig einen alternativen Weg, um ihre Kundenbasis über Displaywerbung auszubauen. Realisiert wird dies über eine Ansprache von statistischen Zwillingen, die aus anonymisierten Käufer- und Bewegungsprofilen im Vermarkter-Portfolio von InteractiveMedia gebildet werden.

Ganz neu ist die Idee nicht: Aus anonymen Profilinformationen von Bestandskunden auf dem Online-Shop bildet der Retargetinganbieter Nutzersegmente. Diese werden mit Profilbewegungen auf dem Inventar von InteractiveMedia abgeglichen. Darüber werden Profile mit ähnlichen Merkmalen und Präferenzen, so genannte statistische Zwillinge, identifiziert. Die Kampagne richtet sich dann ausschließlich an potentielle Neukunden.

Die in den Werbemitteln gezeigten Produkte basieren auf den Vorlieben der im Online-Shop bekannten Profile. Das System lernt ständig mit, so dass die Kampagne in Echtzeit angepasst werden kann. Aufgrund der Relevanz der dynamischen Empfehlungsbanner haben die Nutzer im Schnitt fünf Produkt-Views im Online-Shop.Mit diesem Ansatz erreichen die Kampagnen laut xplosion eine stark überdurchschnittliche Conversion Rate, die 290 Prozent über der von herkömmlichen CPO-Kampagnen läge.

Daniel Neuhaus

„Retargeting ist das Mittel der Wahl für die Ansprache von Bestandskunden. Die Profilinformationen von bestehenden Nutzern eines Online-Shops nutzen wir nun, um potentielle Kunden zu identifizieren, die ein möglichst hohes Interesse für das Angebot mitbringen. Dieser sehr zielorientierte Ansatz führt dazu, dass Neukunden, die wir über Predictive-Retargeting-Kampagnen auf einen Online-Shop führen, eine deutlich höhere Interaktionsrate aufweisen“, so Daniel Neuhaus, Mitglied der Geschäftsleitung von InteractiveMedia und Geschäftsführer der xplosion interactive GmbH.

EVENT-TIPP ADZINE Live - Das neue Contextual & Semantic Targeting - Cookielose Adressierbarkeit in digitalen Kanälen? am 07. October 2021, 15:00 - 16:30 Uhr

Die Tage adressierbaren Web-Traffics, der auf Third-Party Cookies basiert ist gezählt. Aufgrund restriktiver Browsereinstellungen und der konsequenten Umsetzung der Vorgaben aus der DSGVO, werden alternative Konzepte gebraucht, damit Werbung weiterhin ihren Weg zur richtigen Zielgruppe findet. Die meisten Beteiligten der Angebots- und Nachfrageseite in der digitalen Werbewirtschaft setzen auf einen Mix aus Verfahren und Ansätzen. Jetzt anmelden!