Adzine Top-Stories per Newsletter
PERFORMANCE

Criteo ernennt COO Eric Eichmann zum President

15. August 2014 (gy)

Criteo hat Eric Eichmann zum President ernannt. Neben seiner Rolle als COO folgt er nun zusätzlich auf Greg Coleman, der seit 2011 das Amt als President innehatte. Eichmann wird in seiner erweiterten Rolle Vertrieb, Marketing, Produkt und die kommerziellen Geschäftsbereiche in einer einheitlichen Organisation verantworten und weiterhin die Wachstums- und Innovationspläne von Criteo vorantreiben.

„Ich freue mich sehr, dass Eric von nun an als President und COO tätig sein wird. Durch diesen Schritt können wir noch stärker von seiner Erfahrung und Branchenexpertise profitieren und unseren Kunden und Partnern weiterhin eine erstklassige Performance bieten“, sagt Jean-Baptiste Rudelle, CEO von Criteo. „Eric war bisher bereits ein wichtiges Mitglied unserer Geschäftsführung und teilt meine Leidenschaft für Innovation, die neue Wege für Display Advertising eröffnet.“

Eichmann hat Criteo während seiner Zeit als COO zu einem sehr erfolgreichen, öffentlich gelisteten Unternehmen entwickelt. Die Umsatzzahlen sind von 94,9 Millionen Euro im Q1 2013 auf 165,3 Millionen Euro im Q2 2014 gestiegen. Vor seiner Tätigkeit bei Criteo war Eichmann COO bei Living Social, COO bei Rosetta Stone sowie Vice President of Ad Operations and Technology bei AOL.

„Ich bin stolz, diese erweiterte Rolle einzunehmen“, sagt Eric Eichmann. „Da sich die Werbeindustrie weiterentwickelt und ihr mehr Verantwortung zukommt, rückt Performance Advertising auf der Agenda der CMOs mehr und mehr nach oben, da sie die Umsetzung der gewünschten ROI-Ziele skalierbar vorantreibt. Aufgrund des Cost-per-Click-Modells und der direkten Beziehungen sowohl zu Werbetreibenden als auch zu Publishern ist Criteo hervorragend aufgestellt. Ich freue mich, das Wachstum des Unternehmens durch technologische Investitionen, unternehmerische Initiative und tiefgreifende Branchenkenntnisse weiterhin voranzureiben.“