Adzine Top-Stories per Newsletter
ONLINE VERMARKTUNG - Paid Content

New York Times: Zahl der Digitalabonnenten steigt moderat

30. Juli 2014 (hc)

Im letzten Quartal konnte die New York Times (NYT) erstmals wieder Wachstum in Print und Onlinegeschäft vorlegen. Jetzt im zweiten Quartal 2014 schrumpft der Printmarkt wieder, doch das die Onlinesparte wächst weiter. Die Zahl der Abonnenten wuchs von 799.000 auf 831.000. Der Umsatz ging, wie auch im letzten Quartal, abermals zurück und liegt jetzt bei 9 Millionen US-Dollar. Als Reaktion auf den Quartalsbericht fiel die Aktie um vier Prozent.

Die Erlöse aus dem analogen Anzeigengeschäft gingen in diesem Quartal um knapp vier Prozent zurück. Der Umsatz durch digitale Werbung stieg hingegen um rund dreieinhalb Prozent und liegt nun bei 41,5 Millionen US-Dollar.

Der Wandel bringt auch schmerzhafte Schnitte mit sich. Die NYT trennte sich zuletzt von einigen Lokalblätter und dem Ratgeberportal about.com getrennt. Vor Kurzem musste dann auch das Traditionsblatt „Boston Globe“ dran glauben. Der Boston Globe, den die NYT 1993 für 1,1 Milliarden Dollar gekauft hatte, wurde für 70 Millionen Dollar an einen Investor verkauft.