SEARCH MARKETING

Marin unterstützt Google Shopping-Kampagnen

16. Juli 2014 (hc)

Marin Software, Anbieter der gleichnamigen Online-Marketing-Management-Plattform, unterstützt ab sofort auch Google Shopping-Kampagnen, die Weiterentwicklung der Product Listing Ads (PLAs). Das neue Kampagnenformat kann mit der Plattform von Marin automatisiert erstellt werden. Darüber hinaus bietet die Plattform Funktionen zur Integration von Umsatzdaten und für das Retargeting.

Ein manuelles Management umfangreicher Produktfeeds ist fehleranfällig und zeitintensiv. Die Marin-Plattform schafft hier Abhilfe durch eine Automatisierung vieler Funktionen wie das Erstellen und Verwalten der Kampagnen, den Warenbestandsdaten und Datenfeeds.

Die Produktfeeds lassen sich für die Bearbeitung in Googles Merchant Center formatieren und Labels kundenspezifisch anpassen. Mit der Marin-Plattform können Werbetreibende zudem die durch Shopping-Kampagnen gesammelten Daten über die Kaufabsichten der Konsumenten (intent data) verwenden, um Zielgruppensegmente zu erstellen und Verbraucher mit maßgeschneiderten Social- sowie Display-Anzeigen anzusprechen. Ein Beispiel ist das Facebook-Retargeting von Käufern, die bereits auf Google Shopping Campaign Ads geklickt, aber nichts gekauft haben.

Andrea Ramponi, Regional Vice President DACH bei Marin Software: „Die Unterstützung von Google Shopping Campaigns in Kombination mit unseren kanalübergreifenden Targeting-Funktionen erlaubt es Händlern, ihre Produktwerbung auf eine völlig neue Ebene zu bringen. Über unsere Plattform können sie die Daten ihrer Shopping-Kampagnen verwenden, um ihre Zielgruppensegmente auszubauen und die Verbraucher im Web – einschließlich Facebook – per Retargeting erneut anzusprechen.“