VIDEO - Halbjahresbilanz des Social TV Monitors

Circus HalliGalli sorgt für den stärksten Social Media Buzz

31. Juli 2014 (hc)

Goldmedia erfasst wöchentlich Reichweiten und Aktivitäten der Nutzer zu TV-Sendungen auf Facebook, Twitter und den Social TV-Apps Couchfunk und wywy. Halbjährlich werden diese im „Social TV Monitor“ zusammengefasst. Die erfolgreichste TV-Show im deutschsprachigen Social Web des ersten Halbjahres 2014 ist laut der Studie ProSiebens „Circus HalliGalli“. Allerdings hat jeder Kanal seine eigenen Favoriten. So geht es bei wywy vor allem um US-amerikanische Serien, bei Couchfunk hingegen ist Tatort klarer Favorit.

Die ProSieben-Sendung „Circus HalliGalli“ erzielte bei Facebook und Twitter zusammen mehr als 6 Mio. Aktivitäten, das heißt „Sprechen darüber“-Werte und Tweets. Damit schiebt sie sich erstmals vor den lange Zeit unangefochtenen ersten Platz „Berlin – Tag & Nacht“ von RTL2 mit rund 4,8 Mio. Aktivitäten.

Gesamtanzahl der Tweets zu TV-Sendungen im 1. Halbjahr 2014. Grafik: Goldmedia.

Im Vergleich zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Kanälen. Das Dschungelcamp war bei Twitter in der ersten Jahreshälfte die Sendung mit den meisten Tweets. Bei Couchfunk belegte es nur Platz drei. Tatort, Couchfunkspitzenreiter, erreicht wiederum nur Rang neun bei Twitter.

Twitters Platz drei belegt Domian, eine Telefon-Talkradio-Sendung des Hörfunksenders 1 Live, die beim WDR von ein bis zwei Uhr Nachts übertragen wird und auf keinem der anderen Kanäle eine Rolle spielt.

Durchschnittliche Aktivitäten pro Woche für Fernsehsendungen im ersten Halbjahr 2014 bei Couchfunk in Prozent. Grafik: Goldmedia.

Die Halbjahrescharts der beliebtesten TV-Sendungen auf wywy werden von US-Serien dominiert, die überwiegend auf ProSieben laufen. Sie belegen alle Plätze von eins bis fünf. Spitzenreiter ist The Big Bang Theory vor How I Met Your Mother.

Auch Fußball-Sendungen zur Champions League oder der Fußball WM 2014 landeten bei Twitter, Couchfunk und wywy sicher in den Top Ten. Die Olympia tauchte nur bei Twitter auf.