DISPLAY ADVERTISING - Creatives

Sonderwerbeform: Newcast entwickelt Tool für Homepage-Takeovers

8. Juli 2014 (sg)

Die Düsseldorfer Digitalagentur Newcast hat mit dem „Brand-X-Site-Ad“ ein eigenes Tool entwickelt, das Homepage Takeovers standardisiert und vermarkterübergreifend ohne Festplatzierung buchbar macht. Erster Kunde ist die Deutsche Post AG, für die Newcast die Kampagne„Tor für Deutschland“ realisieren konnte.

„Um solche aufwändigen Homepage-Events zu realisieren, mussten Agenturen bisher auf vermarkterspezifische Lösungen zurückgreifen und Tagesfestplatzierungen buchen“, erläutert Ingo Kahnt, Senior Managing Partner Newcast. „Unsere neue Lösung sorgt nun für geringeren Aufwand und ist entsprechend auch kosteneffizienter für die Kunden.“

Mit „Brand-X-Site-Ad“ können Kunden Homepage-Events ab sofort standardisiert und vermarkterübergreifend buchen. Newcast hat hierzu besonders komfortabel drei Zielgruppenpakete im Angebot. „Die Möglichkeit, diese besonders aufmerksamkeitsstarken Sonderwerbeformen skalierbar zu machen, schafft Zeitvorteil und Kostenersparnis für unsere Kunden“, argumentiert Kahnt. „Beides ist wichtig, um sich einen Wettbewerbsvorsprung zu sichern.“

Kampagnen Landingpage. Quelle: Vivaki

Newcast-Kunde Deutsche Post AG hat sich von dem Konzept des Brand-X-Site-Ad überzeugen lassen und ließ die Kampagagne „Tor für Deutschland“ von den Düsseldorfern entwickeln. Neben der Post wird die Sonderwerbeform für bestehende Kunden der Agenturen Newcast, Performics, Optimedia, Zentith und der Starcom Media Vest Group eingesetzt.