DISPLAY ADVERTISING - AGOF

Internet facts: Ein ruhiger Mai

17. Juli 2014 (hc)

RTL.de machte im Mai drei Plätze gut und belegt nun Platz 9 im AGOF Angebotsranking und verdrängt gemeinsam mit Yahoo Deutschland das Freemail-Portal GMX aus der Top 10. T-Online bleibt mit einem satten Plus das reichweitenstärkste deutsche Angebot. Beim Vermarkterranking hat sich im Mai kaum etwas verändert. Insgesamt haben nur zwei Vermarkter unter den Top 10 leichte Einbußen in der Reichweite hinnehmen müssen, der Rest machte teilweise satte Zugewinne.

Angebote

Mit einem Plus von 1,59 Mio. Unique Usern macht Yahoo zwei Plätze gut. Nur Myvideo macht mehr Gewinn (+1,70 Mio. Unique User) und steigt damit auf Platz 17. BILD.de konnte stattliche 1,51 Mio. Unique User dazugewinnen, der Abstand zum drittplatzierten gutefrage.net ist aber weiterhin noch groß. Wie jeden Monat gibt es auch Verlierer. Schwer getroffen hat es unter anderem ServusTV, dessen Onlineangebot in der Reichweite um fast 70 Prozent zurückgeht, auf nunmehr 0,11 Mio. Unique User.

Top 10 der Angebote im Ranking der AGOF im Monat Mai.

Vermarkter

T-Onlines Vermarkter Interactive Media bleibt reichweitenstärkster Vermarkter. Fast alle Vermarkter machen leichtes Plus. Nur United Internet macht 0,46 Mio. Unique User Verlust und fällt auf Platz sechs. Auch in den Top 20 bleibt das Ranking weitestgehend stabil. Nur Mode Media (ehemals Glam Media) verliert 0,92 Mio. Unique User und fällt um vier Plätze auf Platz 20. Den stärksten Zugewinn unter den Vermarktern macht Yahoo.

Top 10 der Vermarkter im Ranking der AGOF im Monat Mai.

Aussteiger oder Neueinsteiger hat es in diesem Monat nicht gegeben.

Zum Vergleich: Das Ranking des Vormonats finden Sie hier: AGOF: Das Wetter hievt SevenOneMedia auf Platz 5

Quelle: AGOF

Anmerkung: ADZINE bezieht sich auf die AGOF-Daten, die auf der Grundgesamtheit 10+ basieren.