DISPLAY ADVERTISING - HBBTV

TV-Spots über HbbTV regional anpassen

26. Juni 2014 (gy)

Ab Juli 2014 bietet IP Deutschland eine Lösung, um deutschlandweit ausgestrahlte Kampagnen für HbbTV-fähige Endgeräte regional anzureichern. Während der TV-Sport läuft, soll ein Hinweis auf den Red-Button eingeblendet werden, der den Zuschauern nach Betätigung des Buttons dann über das Internet eine eigens gestaltete und regional angepasste Microseite anzeigt. Der Werbekunde kann auf der Microseite Informationen einbinden, Promotionaktionen bewerben oder Gewinnspiele veranstalten.

Die RTL Mediengruppe ermöglich so erstmals die regionale Aussteuerung von Kampagnen auf HbbTV-fähige Endgeräte. Derzeit gibt es 7,2 Millionen HbbTV-fähige Endgeräte in deutschen Haushalten. Werbekunden sollen eine Auswahl an aus Regionalisierungsstufen nach Nord/Süd/West/Ost, Bundesländern oder Städten erhalten. Das Regio-Angebot soll für Kampagnen bei RTL, VOX und n-tv jeweils für die Spotplatzierung am Ende der Werbeunterbrechung und ausgewählte Sonderwerbeformen buchbar sein. Erreichbar ist die Regiosite nicht nur über den Red-Button, sondern auch über Banner in den entsprechenden Digitaltexten der Sender.

„Das ist gelebte Konvergenz von Fernsehen und Internet, dank ihr können wir unseren Werbekunden erstmals diese Kombination bieten: Deutschlandweite Werbung mit regionalem Bezug. Die Nachfrage ist schon lange da, jetzt haben wir ein unschlagbares Angebot und freuen uns auf die ersten Pilotprojekte“, sagt Matthias Dang, Geschäftsführer IP Deutschland.