VIDEO

Axel Springer startet Zuio.tv

5. Mai 2014 (stg)

Axel Springer startet am Dienstag, 6. Mai 2014, das Moderatoren-Startup Zuio.tv. Auf der gleichnamigen Internet-Plattform präsentieren insgesamt zwölf Nachwuchsmoderatoren Talkshows, Wissens- und Newsformate sowie eine eigene Late Night Show. Hervorgegangen ist Zuio.tv aus der Frank-Elstner-Masterclass der Axel Springer Akademie.

Im Rahmen dieses sechsmonatigen Programms wurden die Moderatorenschüler im Jahr 2013 von Experten rund um Frank Elstner auf das Bewegtbild der Zukunft vorbereitet und bekamen journalistische Grundlagen vermittelt. Unter dem Motto „schnell und radikal“ lernten sie die Stärken des Fernsehens für das rasante Tempo im Internet zu nutzen. Darüber hinaus entwickelten sie Produktionsprozesse. Zukünftig soll www.zuio.tv eine Plattform für neue Bewegtbild-Ideen und die erste Adresse für junge Moderatoren werden, welche die Zukunft des Web-TV mitgestalten wollen.

Thomas Elstner

„Zuio.tv ist ein Experimentiersender: Theoretisch können die Moderatoren jede Woche ein neues Format ausprobieren“, sagt Zuio.tv-Geschäftsführer Thomas Elstner. „Der große Vorteil im Internet ist, dass wir nicht an das starre Programmgitter der großen TV-Sender gebunden sind. Unsere Shows sind so lang, wie sie spannend sind! Viele gute Ideen, die jahrelang von den klassischen Fernsehsendern vernachlässigt wurden, werden so den Weg zum Zuschauer finden.“

Claus Strunz

„Das Start-up Zuio.tv ist ein weiterer Baustein in der Bewegtbildstrategie von Axel Springer: Eine Plattform für junge, talentierte und unkonventionelle Moderatorinnen und Moderatoren – und eine weitere Werkbank für journalistisch geprägte Formate im Netz“, erklärt Claus Strunz, Geschäftsführer TV- und Videoproduktionen bei Axel Springer.

Das Angebot ist für stationäre Rechner und Tablets optimiert. Die Zuio.tv-App für Smartphones, die in den nächsten Wochen verfügbar sein soll, macht diese zu einer Fernbedienung, die mit dem jeweiligen Abspielgerät interagiert. In den kommenden Monaten werden die Sendungen durch diverse interaktive Features erweitert.